SSV Kirchhorst hat den Aufstieg vor Augen

Adler II sicherten sich drei wichtige Punkte gegen den Abstieg

HANNOVER-LAND (ma). In den drei Nachholspielen am vergangenen Sonnabend setzten sich der Tabellendritte TSV 03 Sievershausen mit 4:2 beim TSV Dollbergen 09 und der Tabellenvierte FC Lehrte II mit einem 6:2 gegen den Tabellenvorletzten Inter Burgdorf wie zu erwarten war durch. Beide Mannschaften konnten damit den Abstand auf den Tabellenzweiten SSV Kirchhorst auf vier Punkte verkürzen und müssen nun jedoch am morgigen Sonntag auf einen Ausrutscher der Kirchhorster hoffen, um weiterhin im Rennen um den zweiten Aufstiegsplatz zu bleiben.
Im dritten Nachholspiel siegte der SV Adler Hämelerwald II etwas überraschend mit 3:1 gegen den Heeßeler SV II und konnte mit diesem Dreier den Abstand auf die Abstiegsränge auf vier Zähler ausbauen.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 25. und vorletzten Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Besonders im Blickpunkt wird die Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten SSV Kirchhorst und dem TSV Dollbergen 09 stehen. Gewinnt der Gastgeber dieses Spiel, dann stehen sie einen Spieltag vor Saisonende als zweiter Aufsteiger in die Kreisliga hinter dem MTV Rethmar fest. Nur bei einem Unentschieden oder einer Niederlage der Kirchhorster (48 Punkte/Tordifferenz +20) haben der TSV 03 Sievershausen (44 Pkt./+27), der beim abstiegsgefährdeten FC Burgwedel (Platz 11/27 Pkt./-16) antreten muss und der FC Lehrte II (44 Pkt./+22), der mit dem FSC Bolzum/Wehmingen (Platz 12/27 Pkt./-19) eine ebenfalls abstiegsgefährdete Mannschaft zu Gast hat noch die Chance, sofern sie ihre Begegnungen gewinnen, die Entscheidung um den Aufstieg auf den letzten Spieltag zu vertagen. Im unteren Tabellendrittel stemmen sich noch sechs Mannschaften gegen den Abstieg. Die schlechteste Ausgangsposition hat nach der Niederlage am vergangenen Mittwoch weiterhin der Tabellenvorletzte Inter Burgdorf (26 Punkte/-34). Das könnte sich jedoch ändern, wenn sie am Sonntag ihr Heimspiel gegen den Tabellenzehnten TuS Altwarmbüchen (27 Pkt./-4) gewinnen. Gefährlich kann es auch noch für den Tabellenneunten 1. FC Burgdorf (28 Pkt./+2) werden. Pluspunkt und möglicherweise ausschlaggebend für die Burgdorfer, die den Achten SV Adler Hämelerwald II (30 Pkt./-13) zu Gast haben, könnte am Ende jedoch das positive Torverhältnis sein. Weiterhin stehen sich am Sonntag der erste Absteiger TSV Isernhagen und der Tabellenfünfte TSG Ahlten, sowie der Tabellensechste Heeßeler SV II und der Staffelmeister und Aufsteiger MTV Rethmar gegenüber. Alle Spiele werden am Sonntag um 15.00 Uhr angepfiffen.
Als erster Aufsteiger aus der 2. in die 1. Kreisklasse steht bereits der TSV Germania Haimar/Dolgen, der nach einer Spielzeit wieder zurück ist, fest. Um den zweiten Aufstiegsplatz in die 1. Kreisklasse kämpfen zurzeit noch der MTV Immensen, der am Sonntag den TSV Haimar/Dolgen zu Gast hat und der TSV Engensen II, der beim TSV Ingeln/Oesselse antreten muss. Auch diese beiden Begegnungen werden um 15.00 Uhr angepfiffen.