SSV Kirchhorst gewinnt beim 1. FC Burgdorf und festigt Platz 2

Schlusslicht TSV Isernhagen erlebt auf eigenem Platz ein Debakel

HANNOVER-LAND (ma). Der große Gewinner des 9. Spieltags in der 1. Kreisklasse ist zweifelsohne der SSV Kirchhorst. Der Tabellenzweite setzte sich auch beim 1. FC Burgdorf mit 2:0 durch und feierte neben den siebenten Saisonsieg auch die Ausrutscher der Verfolger. Mit nunmehr fünf Zählern Vorsprung auf den Heesseler SV II festigt der SSV den Aufstiegsplatz.
Ein Desaster sondergleichen erlebte der Tabellenletzte TSV Isernhagen am vergangenen Sonntag. Gleich mit 1:12 verlor das Team gegen den TSV 03 Sievershausen und wird es nun sehr schwer haben vom Abstiegsplatz herunter zu kommen. Inzwischen beträgt der Abstand sechs Punkte auf das rettende Ufer. Überragend in dieser Begegnung war Gästestürmer Thorben Steguweit, der gleich sieben Mal erfolgreich war. Weiterhin souverän an der Tabellenspitze bleibt der Aufsteiger MTV Rethmar, der sich auch beim FC Burgwedel mit einem klaren 3:0-Sieg schadlos hielt. Im Spitzenspiel trennten sich der TuS Altwarmbüchen II und der Heesseler SV II mit einem 3:3. Für beide Teams zu wenig. Während der TuS auf Platz 5 abrutschte, musste der Tabellendritte Heesseler SV mit ansehen, wie sich der SSV Kirchhorst immer weiter absetzt. Mit einem 5:3-Sieg gegen den TSV Dollbergen 09 konnte der FC Lehrte II drei enorm wichtige Zähler im Abstiegskampf einfahren. Auch Inter Burgdorf hat sich vorerst aus der Gefahrenzone entfernt. Der Aufsteiger setzte sich etwas überraschend mit 4:2 beim zuletzt recht starken SV Adler Hämelerwald II durch. Auf Platz 4 in der Tabelle verbesserte sich die TSG Ahlten, die gegen den Tabellenvorletzten FSC Bolzum/Wehmingen deutlich mit 5:2 erfolgreich war.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 10. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
Bedingt durch die Zeitumstellung werden die beiden Begegnungen SV Adler Hämelerwald II gegen den FC Lehrte II und TuS Altwarmbüchen II gegen die TSG Ahlten bereits um 12.00 Uhr angepfiffen. Ab 14.00 Uhr stehen sich der Tabellendritte Heesseler SV II und der Tabellenzweite SSV Kirchhorst im Spitzenspiel gegenüber. Gewinnen die Gäste auch dieses Spiel, dann würden sie ihren Vorsprung auf Platz 3 auf acht Zähler ausbauen. Der Gastgeber steht somit unter Zugzwang. Ein Dreier muss her. Der Tabellenführer und Aufsteiger MTV Rethmar empfängt den Absteiger 1. FC Burgdorf. Mit dem Heimvorteil und den bisher gebotenen Leistungen dürfte alles andere als ein weiterer Erfolg einer Überraschung gleichkommen. In Sievershausen empfängt der gastgebende TSV 03 den Tabellennachbarn von Inter Burgdorf. Der Sieger dieser Begegnung kann sich im gesicherten Mittelfeld festsetzen. Hier befindet sich derzeit der TSV Dollbergen 09, der sich vom bisherigen Saisonverlauf wesentlich mehr versprochen hatte. Gegen den FC Burgwedel auf Platz 12 soll nun zumindest ein Sieg her, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu verhindern. Die Gäste benötigen ihrerseits einen Dreier, ansonsten findet man sich bald auf einen Abstiegsplatz wieder. Dieses könnte bereits am Sonntag eintreffen, wenn sich der Tabellenvorletzte FSC Bolzum/Wehmingen deutlich gegen das Schlusslicht TSV Isernhagen im Kellerderby durchsetzt und Burgwedel verliert.