SSV Kirchhorst feiert zweiten Saisonsieg

Viele packende Zweikämpfe bekamen die Zuschauer im Spiel zwischen dem MTV Immensen und TSV Friesen Hänigsen zu sehen. (Foto: Michael Hofmann)

TSV Friesen Hänigsen verliert in der Nachspielzeit

HANNOVER-LAND (ma). Am vergangenen Sonntag kam der abstiegsgefährdete SSV Kirchhorst im Nachholspiel in der 1. Kreisklasse zu einem etwas überraschenden 1:0-Sieg über die Kreisligareserve vom TSV Engensen. Mit dem zweiten Saisonsieg konnte der SSV nicht nur die rote Laterne an den FC Rethen abgeben, sondern auch den Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf sechs Punkte verringern.
Etwas glücklich aber nicht unverdient setzte sich der Tabellenführer MTV Immensen gegen einen kämpferisch starken TSV Friesen Hänigsen mit 2:1 durch. Der Siegtreffer für den MTV fiel jedoch erst in der Nachspielzeit durch einen Handelfmeter. Mit einem 2:1-Erfolg startete der SC Wedemark bei den Sportfreunden in Aligse erfolgreich aus der Winterpause und verbesserte sich auf Platz 5 in der Tabelle. Die Nachholbegegnung zwischen TSV Germania Arpke und TSV Kleinburgwedel wurde aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.
Am morgigen Sonntag geht es in der 1. Kreisklasse mit dem 17. Spieltag weiter. Bereits um 13.00 Uhr wird die Partie zwischen dem Tabellensiebten und gastgebenden TuS Altwarmbüchen II und Tabellenführer MTV Immensen angepfiffen. Für die Gäste die große Chance, sich mit einem weiteren Erfolg an der Spitze abzusetzen. Dennoch, bereits im Hinspiel taten sich die MTVer gegen den TuS trotz eines 4:2-Sieges recht schwer. Der Tabellenzweite TSV Ingeln/Oesselse muss sich gegen den Tabellensechsten TSV Kleinburgwedel behaupten. Mit einem Heimsieg könnte der Gastgeber Platz 2 möglicherweise weiter ausbauen. Bereits im Hinspiel konnte sich Ingeln/Oesselse mit 3:2 durchsetzen. Auf einen Ausrutscher der Oesselser muss der Tabellendritte 1. FC Burgdorf hoffen und zudem selbst bei den Sportfreunden in Aligse gewinnen, wollen sie sich noch die Chance auf einen Aufstiegsplatz wahren (Hinspiel 2:2). Spannend geht es auch im Abstiegskampf zu. In Hänigsen erwarten die Friesen den Tabellenvorletzten SSV Kirchhorst. Gewinnen die Friesen diese Begegnung, dann hätten sie wieder neun Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Sollten jedoch die Gäste erfolgreich sein, würden sie den Abstand zum rettenden Ufer auf drei Zähler verkürzen. Im Hinspiel musste sich der SSV deutlich mit 2:8 geschlagen geben. Nur drei Punkte zählen für den Tabellenletzten FC Rethen im Heimspiel gegen das zweitstärkste Auswärtsteam vom SC Wedemark. Sollte der Gastgeber gegen den Tabellenfünften verlieren, dann dürfte die Chance auf den Klassenerhalt am seidenen Faden hängen. Das Hinspiel endete 2:2. In Arpke erhoffen sich die „Germanen“ dass sie mit einem Sieg gegen den um einen Platz in der Tabelle besser stehenden TSV Engensen II (Platz 8) weiter nach oben in der Tabelle klettern. Im Hinspiel konnten sich die Arpker mit 3:2 durchsetzen. Der Tabellenvierte FC Burgwedel hat den MTV Ilten II zu Gast. Mit einem Erfolg können sie die gute Tabellenplatzierung behaupten. Das Hinspiel endete 1:1.
Alle Spiele werden am Sonntag, sofern nicht anders angegeben, erstmals wieder um 15.00 Uhr angepfiffen.
Am kommenden Dienstag, 14. März, stehen drei Nachholspiele an. Hier stehen sich dann die Sportfreunde Aligse und der Tabellenzweite TSV Ingeln/Oesselse gegenüber. Der TSV Friesen Hänigsen hat den TSV Kleinburgwedel zu Gast und der SSV Kirchhorst empfängt den MTV Ilten II. Alle drei Begegnungen werden um 19.00 Uhr angepfiffen.