Spitzenspiel in der Bezirksliga verloren

Burgdorfer Badminton-Team verliert gegen Schwalbe

BURGDORF (r). In der Badminton-Bezirksliga Hannover Nord hatten die Auestädter am vergangenen Wochenende Heimvorteil. Am zweiten Spieltag stand in der ersten Begegnung gleich das Spitzenspiel TSV Burgdorf 1 gegen 
FC Schwalbe 1 an.
Die Burgdorfer hatten mit Andreas Niebuhr einen hervorragenden Ersatz für Philipp Fromme gefunden, der an diesem Wochenende nicht spielen konnte. Leider waren mit Marius Hartmann (Magen- und Darmvirus) und Fabian Sperber (Prellung großer Zeh) zwei weitere Stammspieler gesundheitsbedingt nicht fit, so dass Mannschaftsführer Fabian Sperber vor Spielbeginn schon feststellen musste: „Hier hilft nur ein kleines Wunder, um Punkte gewinnen zu können!“ Aber die Burgdorfer ließen die Köpfe nicht hängen. Leider musste Fabian nach dem verlorenen Herrendoppel auf Grund seiner Verletzung aufgeben, so dass das 3. Herreneinzel kampflos an den Gegner abgegeben werden musste. Marius Hartmann gewann sein Doppel an der Seite von Andreas Niebuhr knapp in drei Sätzen ebenso wie sein Einzel. Einen weiteren Punkt steuerte Dennis Lieser mit dem 1. Herreneinzel bei. Alle weiteren Begegnungen konnte der FC Schwalbe 1 für sich entscheiden, so dass die Partie mit 3:5 endete.
Im zweiten Spiel wurde Fabian Sperber dann durch Thorsten Zielke ersetzt. Gegen den TV Bruchhausen-Vilsen 1 konnten das 1. Herrendoppel Dennis Lieser/Marius Hartmann, das Damendoppel Anika Queck/Janne Springer und das 1. Herreneinzel mit Dennis Lieser klar in zwei Sätzen gewinnen. Spannender gestaltete sich das Dameneinzel, das Anika Queck erst im dritten Satz für sich entscheiden konnte. Auch Marius musste im 2. Herreneinzel wieder in den 3. Satz gehen, den er am Ende äußerst knapp mit 24:22 gewann. Das Mixed Springer/Niebuhr steuerte einen weiteren Punkt mit einem Sieg im dritten Satz bei, so dass die Begegnung mit 6:2 an die Auestädter ging.