Spitzenreiter Uetze 08 verliert gegen Verfolger Adler Hämelerwald und FC Neuwarmbüchen

Neben den Spielen am Wochenende sollen am Mittwoch vier Nachholspiele ausgetragen werden

BURGDORFER LAND (kd). Bis auf die Nachholbegegnung zwischen Adler Hämelerwald und der Reserve des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide konnten alle Spiele des Wochenendes und fünf der insgesamt sechs Nachholspiele stattfinden. Auch am Wochenende soll wieder am Sonntag von 15 Uhr an ein kompletter Spieltag stattfinden. Für Mittwoch, 23. März, wurden bereits für 19 Uhr vier Nachholspiele (SV 06 Lehrte - Yurdumspor Lehrte, Hertha Otze - FC Neuwarmbüchen, Friesen Hänigsen - MTV Ilten und FC Rethen - SV Uetze 08) terminiert.

TSV Krähenwinkel/K. II -
TSV Haimar/D.

Bereits am heutigen Sonnabend treffen von 16 Uhr an der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II und der TSV Haimar/Dolgen aufeinander. Am Wochenende zählten beide Vereine zu den Siegern. Während sich die „Krähen“ mit 6:3 (3:1) bei Friesen Hänigsen durchsetzen konnten, kam der TSV Haimar/Dolgen in einem hochklassigen Spiel durch Tore von Hendrik Bernsee (34.), Gregor Theuer (48.) und Patrick Leopold (75.) zum verdienten 3:1 (1:0)-Sieg über 06 Lehrte.

Yurdumspor Lehrte -
Inter Burgdorf

Mit Yurdumspor Lehrte und Inter Burgdorf treffen am Sonntag um 15 Uhr zwei Teams aufeinander, deren sportlicher Weg unterschiedlich verläuft. Nach dem 5:2 (2:0)- Sieg über den FC Rethen, der durch Tore von Isker Sagir (2.), Martin Millatz (8.), Fikret Kümet (22.) Tuncay Kümet (75.) und Fikret Kümet (84.) zu Stande kam, hatte es Yudsumpor am Donnerstag in einem Nachholspiel mit dem MTV Rethmar zu tun, das die Lehrter nach Aussage ihres Trainers Özek Keyik mit 4:0 (2:0)-Toren dank einer überragenden Leistung durch Tore von Murat Sanli (7.), Martin Millatz (25.), Murat Sanli (48.) und Fikret Kümet (63.) gewannen.
„Ich habe mein Traineramt bei Inter Burgdorf in der vergangenen Woche zur Verfügung gestellt, da so gut wie keine Trainingsbeteiligung erkennbar war“, sagte Inter-Coach Jürgen Mosert. Ohne Trainer unterlag Inter nicht nur zu Hause dem TSV Engensen mit 1:4 (0:2), wobei Haydar Deniz durch einen Elfmeter auf 1:2 verkürzen konnte, sondern in einem Nachholspiel auch Friesen Hänigsen mit 1:2 (0:1). Öczan Dinc (60.) glich zum 1:1 aus.

FC Neuwarmbüchen -
MTV Ilten

Energisch stemmt sich der FC Neuwarmbüchen gegen den Abstieg. Nach der unglücklichen 0:1 (0:0)-Niederlage beim FC Lehrte II, die durch einen Treffer in der Schlussminute zu Stande kam, leistete der FC auch am Donnerstag in einem Nachholspiel dem Spitzenreiter SV Uetze 08 energischen Widerstand und sorgte mit einem nicht unverdienten 2:1 (1:0)-Sieg beim Tabellenführer für eine Riesenüberraschung, wobei Dominik Jung (16.) und Dime Koneski (86.) mit einem Freistoß für die 2:0-Führung des Tabellenvorletzten sorgten.
Am Sonntag haben es die Neuwarmbüchener zu Hause mit dem MTV Ilten mit einem weiteren Aufstiegsanwärter zu tun, der sich als Tabellendritter keinen Ausrutscher erlauben darf, nachdem die Mannschaft von Trainer Florian Schierholz nicht nur Hertha Otze durch die Tore von Bastian Puschmann (38.), Julian Schenkemeyer (30.) und Till Schusdzarra (48.) mit 3:0 besiegen konnte, sondern am Mittwoch in einem Nachholspiel auch den TSV Engensen durch die Tore von Julian Schenkemeyer (30.), Bastian Puschmann (33. und 68.) und Tjelle Nolte (90. + 1) mit 4:1 (2:0).

SV Uetze 08 -
FC Lehrte II

Durch die 0:2 (0:1)-Niederlage beim Tabellenzweiten Adler Hämelerwald hat Spitzenreiter Uetze 08 das Aufstiegsrennen wieder spannend gemacht. „Die Meisterschaft wird nicht in diesem Spiel entschieden“, meinte Uetzes Trainer Matthias Löw nach der unglücklichen Schlappe zweier gleichwertiger Mannschaften. Am Donnerstag leisteten sich die Uetzer in einem Nachholspiel gegen den FC Neuwarmbüchen allerdings eine sensationelle 1:2 (0:1)-Niederlage, womit sie nicht nur wieder für Spannung im Aufstiegsrennen sorgten, sondern auch den Abstiegskampf befeuerten, wie es ihr Trainer Matthias Löw ausdrückte, für den der Anschlusstreffer von Felix Bode-Pröve (88.) zu spät kam, um noch für eine Wende zu sorgen.
„Wir benötigen mit nur 16 Zählern noch dringend Punkte im Kampf um den Klassenerhalt", kündigte Lehrtes Spielertrainer Fabian Denecke, der den 1:0-Treffer gegen den FC Neuwarmbüchen erzielte, vor dem Gastspiel am Sonntag in Uetze an.

FC Rethen -
Adler Hämelerwald

Alles andere als ein deutlicher Sieg des SV Adler Hämelerwald am Sonntag beim FC Rethen wäre eine Riesenüberraschung. Zumal der Tabellenzweite beim 2:0 (1:0)-Sieg über den Tabellenführer aus Uetze seine Klasse demonstrierte. Marvin Pröve (35. und 62.) überzeugte als zweifacher Torschütze neben seinem Cousin Florian Pröve im Tor. „Es war ein total ausgeglichenes Spiel“, fand Adler-Trainer Peter Wedemeyer, dessen Nachholspiel gegen Krähenwinkels Reserve abgesagt werden musste. Der Tabellenletzte FC Rethen, der erst 6 Punkte aufweist, scheint sich bereits aufgegeben zu haben, wie die 2:5 (0:2)-Niederlage bei Yurdumspor Lehrte und die 0:6 (0:3)-Niederlage gegen Hertha Otze belegen.

SV 06 Lehrte -
TSV Engensen

Nur 15 Spiele und erst 16 Punkte weist der SV 06 Lehrte auf, der während der Woche überraschend kein Nachholspiel austragen musste. „Am Sonntag hat es bei unserer 1:3-Niederlage beim MTV Ilten leider nicht zu einem Punkt gereicht", bedauerte 06-Manager Lars Ochsenfahrt vor dem Heimspiel seiner 06er gegen den TSV Engensen. So schoss Tony Heidenreich beim Stande von 0:2 einen Foulelfmeter neben das Tor. Anton Welke traf in der 88. Minute zum 1:3-Endstand. Der TSV Engensen kassierte nach drei Siegen wieder eine Niederlage, die in einem Nachholspiel gegen den MTV Ilten mit 1:4 zu hoch ausfiel, wobei Felix Altevogt (52.) auf 1:2 verkürzen konnte und Sten Krenzlin (60.) die rote Karte sah. Am vergangenen Sonntag konnten die Engenser nach Treffern von Niklas Krüger (39.), Felix Altevogt (45.und 90.) und Finn Derben (90.) mit einem Foulelfmeter das Nachbarschaftsduell bei Inter Burgdorf mit 4:1 (2:0) gewinnen.

MTV Rethmar -
Friesen Hänigsen

Mit einem überraschend hohen 5:0 (2:0)-Sieg beim TSV Wettmar ließ der MTV Rethmar nach seiner langen Zwangspause aufhorchen. „Es lief überraschend gut bei uns“, freute sich Philippe Harms, der nach fünfjähriger, erfolgreicher Arbeit als Trainer beim TSV Rethmar seinen Abschied bekanntgab. Zuvor trug „Pippo“ Harms mit seinen beiden Toren noch zum Sieg bei, wobei Dennis Omerovic (17. und 72.) und Markus Breitenbach (80.) die weiteren Treffer erzielten. Keine Chance besaß der MTV Rethmar am Donnerstag in einem Nachholspiel bei Yurdumspor Lehrte, das die MTVer auch in der Höhe verdient mit 0:4 (0:2) verloren.
Unbedingt wiederholen möchte Friesen Hänigsen am Sonntag beim MTV Rethmar den 4:3-Hinspielsieg. Der 3:6 (1:3)-Heimniederlage gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II (Torschützen: King Adams, Marko Klingberg und Jason Mau) ließen die „Friesen“ ohne ihren beruflich verhinderten neuen Trainer Sven Heinemann, für den Jan Schultz die Mannschaft coachte, einen 2:1 (1:0)-Sieg bei Inter Burgdorf (Tore: King Adams und Stefan Hauke) folgen.

Hertha Otze -
TSV Wettmar

Zwei Pleiten ohne eigenen Treffer kassierten am vergangenen Sonntag Hertha Otze und der TSV Wettmar, die am Sonntag in Otze aufeinandertreffen. Während die Herthaner beim MTV Ilten mit 0:3 (0:2) das Nachsehen hatten, zog der TSV Wettmar zu Hause gegen den MTV Rethmar mit 0:5 (0:2) den Kürzeren. In einem Nachholspiel am Mittwoch beim FC Rethen zeigten sich die Herthaner aber gut erholt und gingen nach Toren von Andreas Schaf (26.), Moritz Funken (28. und 67.), Jörn Hagen Baum (32.) und Seref Deniz (53. und 73.) als 6:0 (3:0)-Sieger vom Platz.