Sonniger Saisonabschluss im kühlen Nass

Sommerlicher Wasserballspaß: Josephine Haake (m./blaue Kappe) erkämpfte sich mit den LSV-Frauen Platz sechs in Buxtehude. (Foto: Lehrter SV/Jens Witte)

LSV-Wasserballer erneut zu Gast zu in Buxtehude

LEHRTE (r/jk). Viel Sonne und einige schöne Spiele erlebten die Wasserballteams des Lehrter SV zum Saisonabschluss beim 45. internationalen Sommerturnier des Buxtehuder SC, das seit Jahren die größte Veranstaltung der Sportart im Bundesgebiet darstellt.
Das Veranstaltungskonzept ist seit Jahren bestens bewährt: Tagsüber werden im Freibadbecken auf zwei Spielfeldern möglichst viele Tore geworfen, abends nur einige Meter weiter in einem Festzelt die Tanzbeine geschwungen. „Wir sind dort jedes Jahr zu Gast“, berichtet LSV-Spieler Tim Salzmann. Die Veranstaltung vor den Toren Hamburgs ist für die meisten Teams der traditionelle Saisonabschluss, ehe das Hallentraining für die neue Spielzeit beginnt.
Die Männer des Regionsvertreters verpassten im Heidebad nur hauchdünn die Runde der besten Acht, erkämpften sich aber noch einen beachtlichen zehnten Platz in dem 24er-Feld. Für die nur in recht dünner Besetzung angetretene Frauenmannschaft gab es am Ende mit 6:10 Punkten Rang sechs in der Neunerkonkurrenz, die erwartungsgemäß von gleich zwei Vertretungen des Bundesligisten ETV Hamburg beherrscht wurde.