Sievershausen erwartet Ahlten im Topspiel

FSC Bolzum/Wehmingen muss runter in die 2. Kreisklasse

HANNOVER-LAND (ma). Am vergangenen Sonntag sind in der 1. Kreisklasse weitere Entscheidungen gefallen. Der FSC Bolzum/Wehmingen steht nach der 3:5-Heimspielniederlage gegen den TSV 03 Sievershausen als erster Absteiger fest und muss nun runter in die 2. Kreisklasse. Aus dem Aufstiegsrennen hat sich der MTV Immensen nach der 1:4 Niederlage bei der TSG Ahlten verabschiedet, so dass nunmehr Sievershausen und Ahlten den zweiten Aufsteiger unter sich ausmachen.
Durch den 2:1-Erfolg beim SSV Kirchhorst (21 Punkte/-28 Tore) hat der Heesseler SV II (21 Pkt./-55) die Chance gewahrt, den Abstieg noch aus eigener Kraft zu umgehen. Für den SSV eine bittere Niederlage, da auch der TSV Engensen II (23 Pkt./-52) mit 4:2 gegen die Sportfreunde Aligse erfolgreich war, so dass auch im Abstiegskampf erst am letzten Spieltag der zweite Absteiger ermittelt wird.
Auf Platz 5 hoch ist der FC Burgwedel durch ein 2:2 beim TSV Germania Arpke. Der TuS Altwarmbüchen II konnte nach langer Zeit wieder einen Dreier einfahren. Gegen den MTV Ilten II (24 Pkt./-27) kam der TuS zu einem deutlichen 4:0-Erfolg. Knapp mit 2:1 setzte sich der TSV Dollbergen 09 gegen den SC Wedemark durch. Erst kurz vor Spielende konnte der Meister und Aufsteiger das Abwehrbollwerk der Bissendorfer knacken.
Am morgigen Sonntag steht in der 1. Kreisklasse der letzte Spieltag auf dem Programm. Im Mittelpunkt steht ohne Zweifel das direkte Duell zwischen dem Tabellendritten TSV 03 Sievershausen (57 Punkte) und dem Tabellenzweiten TSG Ahlten (58 Punkte). Während den Gästen schon ein Remis zum Aufstieg reichen würde, muss der TSV 03 unter allen Umständen gewinnen, ansonsten ist das Thema Kreisliga durch. Hoch hergehen wird es auch in Immensen, wenn der gastgebende MTV den TSV Germania Arpke im Nachbarschaftsderby erwartet. Trotz der bitteren Niederlage in Ahlten, die das vorzeitige Aus im Aufstiegsrennen bedeutete, ist man als Aufsteiger letztlich mit dem 4. Platz in der Endabrechnung zufrieden.
Die „Germanen“, derzeit auf Rang 7, haben noch die Chance, mit einem Sieg auf Platz 5 zu klettern. Diesen belegt derzeit der FC Burgwedel und der wird alles daran setzen mit einem Sieg über den TuS Altwarmbüchen II dort zu bleiben. Abgerutscht auf Platz 6 sind die Sportfreunde Aligse. Damit es am Ende nicht noch weiter abwärts geht, ist eine Dreier gegen den Absteiger FSC Bolzum/Wehmingen erforderlich.
Bereits um 13.00 Uhr wird die Begegnung zwischen dem MTV Ilten II und SC Wedemark angepfiffen. Die MTVer haben eigentlich nichts mehr mit dem Abstieg am Hut. Dennoch könnte es noch zu Relegationsspielen kommen und von daher wäre man zumindest mit einem Remis auf der sicheren Seite. Die Gäste werden in jedem Fall als Tabellenneunter durchs Ziel gehen. Wer begleitet den FSC Bolzum/Wehmingen in die 2. Kreisklasse. Derzeit hat der Heesseler SV II als Tabellenvorletzter die schlechtesten Karten. Ein Sieg gegen den direkten Mitkonkurrenten TSV Engensen II ist daher Voraussetzung. Ein Unentschieden würde nur dann reichen, wenn der punktgleiche SSV Kirchhorst beim Tabellenführer TSV Dollbergen 09 verliert. Engensen kann ein Remis reichen, um sogar die mögliche Relegation zu umgehen. Gewinnen Kirchhorst und Engensen, dann könnte sogar noch der MTV Ilten II, sofern sie verlieren, auf den drittletzten Platz abrutschen und Heeßel wäre abgestiegen.
Ob es zu Relegationsspielen um den Auf- und Abstieg kommt, wird erst in Kürze feststehen. Alle Spiele, soweit nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.