Sechs Neuzugänge sollen dem Hertha Otze neuen Schwung verleihen

Ein Beitrag von Klaus Depenau

OTZE (de). Mit dem Heimspiel gegen die Reserve des SV Arnum setzt der SV Hertha Otze am 4. März um 14 Uhr die Rückrunde in der Kreisliga 1 fort. Rechtzeitig vor dem Start in die Rückrunde hat Trainer Dirk Bierkamp vom SV Hertha Otze in der Winterpause die Weichen gestellt, um seine vom Abstieg aus der Kreisliga bedrohte Mannschaft vom SV Hertha Otze noch mit neuen Spielern zu verstärken. Erst recht, weil nun auch noch mit Torhüter Daniel Weiß, Dominik Düsterhus und Daniel Wolter gleich drei Spieler ihre aktive Laufbahn beendet haben und mit Tim-Oliver Titze ein langjähriger Leistungsträger zu der Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen gewechselt ist. „Wir mussten folgedem etwas tun, da unser Kader auf 16 Spieler geschrumpft war“, gab auch Otzes Trainer zu.
Mit gleich sechs Neuzugängen hofft Dirk Bierkamp jetzt die Weichen für eine bessere Zukunft gestellt zu haben. So soll Sascha Janaszewski von der Reserve des SV Ramlingen/Ehlerhausen als Defensivspieler mit dafür sorgen, die Abwehr der Otzer zu verstärken. Vor seiner Zeit in Ramlingen gehörte der 25jährige Sascha Janaszewski beim 1. FC Burgdorf zu den Leistungsträgern. Zu den Aktivposten beim Schlusslicht aus Burgdorf durfte sich auch der 20-jährige Angreifer Niklas Priess zählen, der ab sofort bei den Otzern für die nötigen Tore sorgen soll. Von Eintracht Obershagen kommt Matthias Müller. Der 19-jährige will sich im Mittelfeld einen Stammplatz bei den Otzern erkämpfen. Von den 2. A-Junioren des SV Ramlingen/Ehlershausen schloss sich Dennis Dal den Otzern an. Ebenso wie der erst 17-jährige Marcel Mesias-Jiminez, der aber erst ab dem 1. Mai für seinen neuen Verein spielberechtigt ist.
„Probleme könnten jetzt nur noch auf der Torhüterposition entstehen, da Florian Hinz bereits 39 Jahre alt ist. Deshalb werden wir versuchen, unseren Reservetorhüter in den Kader unserer 1. Mannschaft aufzunehmen,“, kündigte Otzes Trainer an, der im übrigen heilfroh ist, dass mit Olaf Sievers ein Altherrenspieler reaktiviert werden konnte und künftig wieder der 1. Mannschaft zur Verfügung steht. In puncto eigener Personalplanung hat Dirk Bierkamp übrigens noch keine Entscheidung getroffen. "Ich habe mich noch nicht entschieden, ob ich in der kommenden Saison noch die Herthaner trainieren werde", ließ Otzes Trainer wissen.