Schon einige Kreisliga-Duelle

1. Runde im NFV-Kreispokal

ALTKREIS BURGDORF (kd). Erstmals wurde die Pokalauslosung auf Kreisebene durch den Zusammenschluss des NFV Kreises Hannover Land mit dem Kreis Hannover Stadt zusammen durchgeführt. Parallel dazu wird jetzt auch ein Kreisklassenpokal für Reservemannschaften durchgeführt. Die Auslosung wurde auch auf Kreisebene nach regionalen Gesichtspunkten durchgeführt. So kam es im Altkreis Burgdorf, bis auf zwei Ausnahmen, zu keinem Aufeinandertreffen einer Landkreismannschaft mit einem Verein aus der Stadt Hannover.
Eine Ausnahme machen lediglich der TSV Höver, der auf den SV Croatia Hannover trifft, sowie der TuS Röddensen, der den SV Kickers Vahrenheide zu Gast hat. Zum Bedauern einiger Kreisligavereine haben sie es in der 1. Runde nicht mit klassentieferen Kreisklassenvereinen, sondern bereits mit Kreisligisten zu tun, so dass für einige der ranghöchste Kreisvereine bereits in der der 1. Pokalrunde das Aus kommt.
So für den TSV Sievershausen oder den SV Adler Hämelerwald, die bereits am Freitag, 28. Juli, von 19 Uhr aufeinandertreffen. Auch für den TSV Haimar/Dolgen oder den SV 06 Lehrte ist bereits nach der 1. Runde Schluss. Das Spiel findet am Sonnabend, 29. Juli, von 18 Uhr an statt. Mit Aufsteiger Sparta Langenhagen und TuS Altwarmbüchen treffen am Sonntag auch zwei Kreisligisten aufeinander.
Hoch hergehen wird es auch im Spiel der Nachbarn TSV Isernhagen und SC Langenhagen, die sportlich gesehen bereits andere Zeiten erlebt haben. Die Sportfreunde Aligse freuen sich auf ein Wiedersehen mit dem Aufsteiger MTV Immensen, mit dem sie in der abgelaufenen Saison noch in der 1. Kreisklasse zusammen spielten. Wieder mit einer Herrenmannschaft dabei ist der SV Sorgensen, der am Sonntag den TuS Schwüblingsen zu Gast hat. Nachbarschaftsduelle gibt es zwischen TSV Eintracht Obershagen und Hertha Otze, SV Fuhrberg und TSV Wettmar sowie SSV Kirchhorst und TSV Engensen.