Schlagerspiel zwischen Spitzenreiter aus Hemmingen und dem Verfolger aus Ramlingen findet auf Kunstrasen statt

Mit guten Leistungen hat sich der TuS Altwarmbüchen (links) mittlerweile auf den 2. Platz in der Fußball-Kreisliga vorgearbeitet. (Foto: Kamm)

Mit TuS Altwarmbüchen und dem BSV Gleidingen treffen zwei weitere Verfolger aufeinander

BURGDORFER LAND (de). Als erfolglos haben sich am vergangenen Wochenende die Bemühungen der Kreisligisten erwiesen, mit dem 20. Spieltag die Rückserie in der Kreisliga fortzusetzen. Alle Spiele mussten aufgrund der Witterungsverhältnisse abgesagt werden. Auch am Sonntag, 17. März, (Anstoß ist um 15 Uhr) ist zu befürchten, dass einige Spiele ausfallen werden.

SV 06 Lehrte -
MTV Ilten II

Bereits von 13 Uhr an soll am Sonntag das Rückrundenspiel zwischen dem SV 06 Lehrte und dem MTV Ilten II ausgetragen werden. Klar favorisiert ist in dieser Partie der Tabellenvierte aus Lehrte, der bereits das Hinspiel gegen die vom Abstieg bedrohte Reserve aus Ilten mit 4:1 gewinnen konnte.

SpVg Laatzen -
Sportfreunde Aligse

Das Spiel ist bereits aufgrund der Wetterverhältnisse abgesagt worden.

SuS Sehnde -
Friesen Hänigsen

1:1 trennten sich beide Vereine im Hinspiel am 2. Oktober. Während der Weg der Sehnder danach steil nach oben bis hin zum 6. Tabellenplatz mit 29 Punkten ging, blieben die „Friesen“ mit nur neun Punkten im Tabellenkeller hängen und setzen nun als Tabellenvorletzter die Rückrunde fort.

FC Neuwarmbüchen -
Hertha Otze

Auf einen Nichtabstiegsplatz konnte sich der FC Neuwarmbüchen nach dem 1:0- Sieg über die SpVg Laatzen verbessern und geht nun als Tabellenzwölfter in das Spiel gegen Hertha Otze. Nach zwei Niederlagen in der Rückserie gegen TuS Altwarmbüchen (0:2) und SV Ramlingen/Ehlershausen II (0:3) müssen die Otzer ihren 3:1-Hinspielsieg wiederholen, um ihr erklärtes Ziel mit dem Erreichen des 5. Tabellenplatzes nicht zu gefährden.

SC Hemmingen/W. -
SV Ramlingen/E. II

Das Schlagerspiel zwischen dem Spitzenreiter SC Hemmingen/Westerfeld und dem Tabellenfünften SV Ramlingen/Ehlershausen II, der erst 14 Spiele ausgetragen hat, findet am Sonntag (15 Uhr) auf dem Hemminger Kunstrasenplatz statt. Das kündigte bereits SC-Trainer Sven Othersen an, der alles daran setzen will, den 1:0-Hinspielsieg vom 20. November zu wiederholen, um so mit den Ramlingern einen Mitfavoriten um den Aufstieg auf Distanz zu halten.

Germania Arpke -
SV Uetze 08

Punktgleich mit 24 Punkten nehmen der TSV Germania Arpke und der SV Uetze 08 den 7. Tabellenplatz ein. Die Ausgeglichenheit zwischen beiden Mannschaften spiegelte sich auch im Hinspiel wider, das 1:1 endete. Ein Ergebnis, das sich auch am Sonntag in Uetze wiederholen könnte.

TuS Altwarmbüchen -
BSV Gleidingen

Mit dem TuS Altwarmbüchen und dem BSV Gleidingen stehen sich am Sonntag zwei Mannschaften gegenüber, die sich durch vorzügliche Leistungen weit nach vorne schieben konnten. So rückten die Altwarmbüchener auf den 2. Platz vor, während der BSV Gleidingen, der das Hinspiel überraschend deutlich mit 4:0 gewann, nun Tabellendritter ist.

MTV Ilten II -
SV Hertha Otze

Bei der Partie am Mittwoch, 20. März, (Anstoß ist um 19 Uhr) handelt es sich um eine Neuansetzung der Rückrundenbegegnung vom 2. Dezember. Das Hinspiel gewann der SV Hertha Otze mit 5:2. Die Favoritenrolle liegt auch bei den Otzern.

FC Neuwarmbüchen -
Sportfreunde Aligse

Mit einer Wiederholung des 1:0-Hinspielsieges könnte der FC Neuwarmbüchen am Mittwoch, 20. März, (Anstoß ist um 19 Uhr) gegen die Sportfreunde Aligse ein entscheidender Schritt im Kampf um den Klassenerhalt glücken.

SV 06 Lehrte -
SV Uetze 08

Um seine Aufstiegsambitionen nicht zu gefährden, muss der SV 06 Lehrte das Nachholspiel am Mittwoch, 20. März (Anstoß ist um 19 Uhr) gegen den SV Uetze 08 gewinnen. Im Hinspiel setzten sich die 06er mit 2:0 gegen die Uetzer durch.

SV Ramlingen/E. II -
BSV Gleidingen

Viel auf dem Spiel steht am Mittwoch, 20. März (Anstoß ist um 19 Uhr) in der Begegnung der Verfolger zwischen dem Tabellenfünften SV Ramlingen/Ehlershausen II und dem Dritten BSV Gleidingen. Da sich beide Klubs keine Niederlage erlauben können, müssen beide Mannschaften unbedingt gewinnen. Eine Wiederholung des 1:1-Hinspielergebnisses wäre zu wenig.