SC Wedemark empfängt den TSV Engensen II im Kellerderby

TSV Germania Arpke zu Gast bei den Sportfreunden in Aligse

HANNOVER-LAND (ma). Nichts ging mehr. Land unter auf allen Plätzen in der 1. Kreisklasse. Am vergangenen Wochenende musste der komplette 12. Spieltag den lang anhaltenden Regen weichen. Ob an diesem Wochenende gespielt werden kann, dass ist aufgrund der Wetterlage auch mehr als fraglich.
Wenn ja, dann geht es am morgigen Sonntag mit dem ersten Rückrundenspieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 12.00 Uhr wird die Begegnung zwischen dem Tabellendrittletzten MTV Ilten II (10 Punkte) und dem Tabellenzehnten vom SSV Kirchhorst (12 Pkt.) angepfiffen. Beide Teams benötigen dringend Punkte, um den Abstand auf die beiden Abstiegsränge auszubauen (Hinspiel 2:3). Auf diesem befinden sich der SC Wedemark und der TSV Engensen mit jeweils sechs Punkten. Der Sieger aus diesem Spiel kann zumindest ein wenig Hoffnung schöpfen. Der Verlierer jedoch wird aller Voraussicht nach auf einem Abstiegsplatz überwintern. Im Hinspiel hatte der TSV mit 3:2 die Nase vorn. In Dollbergen erwartet der Tabellenführer und Herbstmeister vom TSV 09 den Tabellenelften FSC Bolzum/Wehmingen. Der Gastgeber wird alles daransetzen, in diesem Jahr verlustpunktfrei zu bleiben. Der FSC dagegen muss punkten, damit es nicht noch tiefer in der Tabelle geht. Das Hinspiel endete deutlich 5:1 für den TSV. Den Aufstiegsplatz festigen, wenn nicht sogar weiter ausbauen will der Tabellenzweite TSV 03 Sievershausen im Heimspiel gegen den Tabellensechsten TuS Altwarmbüchen II (Hinspiel 2:0). Bei einer Niederlage der 03er haben die Sportfreunde Aligse die große Chance mit einem Sieg über den Tabellenfünften TSV Germania Arpke bis auf drei Zähler heranzukommen. Aber auch die Gäste haben Platz 2 noch im Visier. Mit einem Erfolg in Aligse wären sie mittendrin im Geschehen. Im Hinspiel hatten die „Germanen“ mit 4:2 die Oberhand. Der MTV Immensen mit 15 Zählern auf Platz 8 erwartet den punktgleichen Tabellennachbarn vom FC Burgwedel. Für beide Teams die Chance mit einem Sieg wieder nach oben zu schauen. Das Hinspiel endete 3:2 für den MTV. Der Tabellendritte TSG Ahlten ist zu Gast beim Heesseler SV II, der sich zuletzt mit guten Leistungen bis auf Platz 7 hochgearbeitet hat. Die TSG steht unter Druck. Nur mit einem Sieg können sie sich weiter Hoffnung auf einen Aufstiegsplatz machen. Sollten sie verlieren und die Sievershäuser ihr Spiel gewinnen, dann würde der Rückstand 10 Punkte betragen. Im Hinspiel setzte sich die TSG mit 4:2 durch. Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, werden um 14.00 Uhr angepfiffen.