RSE will sich zu Weihnachten selber beschenken

Kein Einsatz für die Ramlinger am Wochenende

RAMLINGEN (de). Zum Zuschauen war am vergangenen Wochenende der SV Ramlingen/Ehlershausen verurteilt. „Tags zuvor wurden wir vom TSV Pattensen davon unterrichtet, dass die Rückrundenpartie gegen uns aufgrund der Platzverhältnisse nicht stattfinden könne“, sagte Trainer Kurt Becker. So wurde die Begegnung abgesagt und soll nach Auskunft des Spielausschussvorsitzenden Thorsten Schuschel aus Hannover nun am 5. Februar des kommenden Jahres nachgeholt werden. So findet für den SV Ramlingen/Ehlershausen in diesem Jahr nur noch das Heimspiel gegen die SG Diepholz statt, das am Sonntag (14 Uhr) in Ramlingen ausgetragen werden soll.
„Dann werden wir am Sonntag alles daran setzen, auch unser achtes Spiel in Folge ohne Niederlage zu überstehen“, kündigte Kurt Becker an, der bei seinem Vorhaben auf die Formation der vergangenen Wochen zurückgreifen will. „Ich weiß aber, dass es für meine Mannschaft nicht ratsam wäre, die Spielgemeinschaft aus Diepholz an ihrem Tabellenplatz zu messen“, sagte der RSE-Coach. Wohl wissend, dass der Tabellenelfte mit nur elf Punkten zwar einen der Abstiegsplätze einnimmt, doch seine letzten beiden Pflichtspiele gegen HSC BW Tündern (3:0) und OSV Hannover (1:0) jeweils ohne einen Gegentreffer gewinnen konnte. „Daher dürfen wir unseren Gegner keinesfalls unterschätzen, obwohl wir die Spielgemeinschaft im Hinspiel noch mit 2:0 besiegen konnten“, warnte der RSE-Coach. Genau so wie die Ramlinger blieb am Wochenende übrigens auch die SG Diepholz ohne Spielpraxis, das das geplante Heimspiel gegen die TSV Burgdorf den Witterungsverhältnissen zum Opfer fiel.