RSE und TSV haben Spitzenteams zu Gast

Absage wegen Wetterverhältnissen ist wahrscheinlich

BURGDORF (de). Es kam so, wie es allgemein erwartet wurde. Die Witterungsverhältnisse forderten ihren Tribut. So konnte am vergangenen Wochenende keines der angesetzten acht Punktspiele in der Fußball-Landesliga stattfinden. Daher bleibt abzuwarten, ob am kommenden Wochenende wenigstens vereinzelt Spiele stattfinden können. Sowohl der SV Ramlingen/Ehlershausen als auch die TSV Burgdorf genießen am 21. Spieltag Heimrecht, während der Heesseler SV spielfrei ist.

SV Ramlingen/E. -
1. FC Wunstorf

Spinning und Rudern standen am vergangenen Wochenende statt des angesetzten Punktspiels bei Arminia Hannover für die Spieler des SV Ramlingen/Ehlershausen im Burgwedeler Fitnesscenter auf dem Programm. „Wir wollen am Sonntag unbedingt gegen den 1. FC Wunstorf spielen. Zumal wir nach unserer 0:5- Hinspielschlappe noch etwas gutzumachen haben“, kündigte Ramlingens Coach an, der bei seinem Revanchevorhaben mit Michel Rodriguez und Tjark Miener, die beide muskuläre Probleme haben, Alfonso Prats (Riss des Außenbandes) und Matthias Wörner (Armverletzung) auf vier Spieler verzichten muss. Einen guten Eindruck hinterließ bisher Winterneuzugang Agit Kaplan (SV Dicle Celle), so dass er am Sonntag zum Aufgebot des RSE zählen wird. Dagegen zerschlug sich die Verpflichtung von Daniel Wiese (OSV Hannover).

TSV Burgdorf -
SV Bavenstedt

Wie so viele seiner Trainerkollegen findet Trainer Volker Herfort von der TSV Burgdorf derzeit eine schwierige Trainingssituation vor. So kann auf dem Trainingsgelände an der Sorgenser Straße derzeit nur ein Lauftraining absolviert werden. Am vergangenen Sonntag stand sogar eine Trainingseinheit in Hannover auf dem Programm. Zuvor war das Fitnessstudio ASS-Sports in Burgdorf der Treffpunkt der TSV-Spieler für ein Krafttraining.
Am Sonntag soll es von 15 Uhr an wieder um Punkte gehen. Zu Gast ist der Tabellenzweite SV Bavenstedt. Nur fünf Punkte trennt die Burgdorfer von dem Gast aus Bavenstedt.