RSE startet Anfang des Jahres mit seiner Testspielreihe

Seitdem Markt Wielitzka in der Sturmspitze gesetzt ist, läuft es beim SV Ramlingen/Ehlershausen. (Foto: Kamm)

Eine turbulente Hinserie liegt hinter dem SV Ramlingen/Ehlershausen

RAMLINGEN (de). Eine turbulente Hinserie liegt hinter dem SV Ramlingen/Ehlershausen. Nach dem Abstieg aus der Fußball-Oberliga belegten die Akteure von Trainer Kurt Becker nach einem völlig verpatzten Start in der Fußball-Landesliga sogar für einen Tag den letzten Tabellenrang, ehe sich die Ramlinger fanden und aus den letzten acht Spielen immerhin 22 Punkte holen konnten. „Als Tabellenachter haben wir jetzt mit 24 Punkten einen gesicherten Mittelfeldplatz erreicht“, freute sich dann auch Kurt Becker, dessen Mannschaft nach Lage der Dinge in dieser Saison weder mit dem Abstieg noch mit dem Aufstieg etwas zu tun haben dürfte.
Bevor für den RSE am 12. Februar die Rückserie mit dem Gastspiel bei Arminia Hannover fortgesetzt werden soll, „wird aller Voraussicht nach am 5. Februar das Nachholspiel beim TSV Pattensen stattfinden“, konnte bereits Kurt Becker in Erfahrung bringen, für dessen Mannschaft die Vorbereitung am 6. Januar mit der Teilnahme am Lotto-Cup in Alfeld beginnt. Außerdem hat Ramlingens Coach neben dem Hallenturnier in Alfeld noch fünf Vorbereitungsspiele abgeschlossen, um für die Fortsetzung der Punktspiele in der Landesliga gewappnet zu sein, wobei allerdings nur ein Testspiel in Ramlingen stattfinden wird.
Am Sonnabend, 14. Januar, ist der RSE von 14 Uhr an beim klassentieferen SV Adler Hämelerwald zu Gast. Am Dienstag, 17. Januar, gastieren die Ramlinger von 19 Uhr an beim Bezirksligisten FC Lehrte. Am Sonnabend, 21. Januar, führt die Fahrt des RSE zum Oberligisten SC Langenhagen, wo von 14 Uhr an gespielt werden soll. Eine Woche darauf geht es am 28. Januar zu Germania Grasdorf, wo von 14 Uhr an die Aufgabe beim Bezirksligisten wartet. Zum Abschluss der Testspielreihe stellen sich die Ramlinger am Dienstag, 31. Januar, zu Hause vor, wo von 19 Uhr an der TuS Altwarmbüchen zu Gast ist.