RSE-Reserve muss wieder in die Spur kommen

4. Tabellenplatz der Ramlinger gerät in Gefahr

RAMLINGEN (kd). Die Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen läuft Gefahr, ihren sehr guten 4. Tabellenplatz in der Fußball-Bezirksliga durch eine Niederlagenserie noch aufs Spiel zu setzen. „Bei uns ist die Luft raus“, gestand dann auch Ramlingens Trainer Florian Herold nach den jüngsten drei Niederlagen in Folge mit der 0:4-Niederlage bei Fortuna Sachsenroß Hannover, dem 2:3 gegen den Mühlenberger SV und der 2:4-Heimniederlage gegen Niedersachsen Döhren ein.
Bei der 0:4 (0:1)-Niederlage gegen Fortuna, der mit nur zehn Punkten zweitschwächsten Rückrundenmannschaft, enttäuschten die Ramlinger auf der ganzen Linie. So fielen die Tore zur 0:4 (0:1)-Niederlage durch die Treffer von Noah Garcia-Sanchez (18.), Alexander Bedanski (53.) mit Foulelfmeter, Gezim Kelmendi (57.) und Alexander Hormann (88.) in regelmäßigen Abständen.
„Nun haben sich bei Fortuna auch noch Torben Tepper und Florian Koch verletzt, so dass ich bereits frühzeitig gezwungen war, beide auf Grund ihrer Verletzungen auszutauschen“, bedauerte Florian Herold, der daher bereits berechtigte Zweifel anmeldet, ob seine torgefährlichsten Angreifer bis zum Sonnabend wieder einsatzfähig sind. Dann treffen die Ramlinger bereits von 15 Uhr an zu Hause auf den Tabellensechsten TSV Stelingen, gegen den die Ramlinger im Hinspiel durch einen umstrittenen Strafstoß von Richard Leimann in der Schlussminute noch mit 2:3 das Nachsehen hatten.