RSE II will nun auch TSV Godshorn ärgern

Ausgleichstreffer gegen Damla in der Nachspielzeit

RAMLINGEN (kd). Mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:0)-Unentschieden setzten Aufsteiger SV Ramlingen/Ehlershausen II und der SV Damla Genc Hannover nach der Winterpause die Rückrunde in der Fußball-Bezirksliga 2 fort. Während Ramlingens Trainer Alf Miener trotz des späten Ausgleichs in der Nachspielzeit durch ein Tor von Kader Yenisen nach Zuspiel des in der Winterpause vom TSV Pattensen gewechselten Hendrik Göhr mit dem Punktgewinn zufrieden war, trauerte Damlas Coach Polat Turanli der verpassten Möglichkeit nach, durch einen Sieg näher an den Tabellenführer STK Eilvese heranzurücken.
Aber auch der Aufsteiger aus Ramlingen bewies, dass die jüngsten Erfolge, die zu einem gesicherten Mittelfeldplatz führten, nicht von ungefähr kamen. Fünf Minuten vor Ende der Spielzeit waren die Ramlinger dann auch hellwach, als sie von einem missglückten Rückpass von Damlas Innenverteidiger Tuncay Ayyildizli profitierten und durch Tim Habicht nach Zuspiel von Tobias Friedrich mit 1:0 in Führung gehen konnten. Pech für den RSE, dass sich kurz darauf Torhüter Christopher von Moltke bei einem Zusammenprall verletzte, so dass er nicht mehr weitermachen konnte. „Nach langer Unterbrechung war ich dann gezwungen, Marcel Köhne ins Tor zu stellen, da ich bereits dreimal ausgewechselt hatte“, sagte Alf Miener. In Unterzahl mussten die Hausherren dann noch in der sechsten Minute der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich hinnehmen. „Wir konnten sogar noch von Glück sagen, dass wir nicht noch verloren haben", gab Ramlingens Trainer zu, der trotz des späten Ausgleichs von einem verdienten, aber auch glücklichen Punktgewinn seiner Mannschaft sprach.
Für die Ramlinger steht am Sonntag eine weitere schwere Aufgabe auf dem Programm. „Wir müssen dann von 15 Uhr an beim Tabellendritten TSV Godshorn antreten. Das wird schwer genug“, weiß Alf Miener noch vom 2:2 aus dem Hinspiel, als es Torben Tepper erst in der vierten Minute der Nachspielzeit gelang, mit dem Ausgleichstreffer wenigstens einen Punkt zu retten.