RSE II will gegen Mozaik Hinspielsieg wiederholen

In Grasdorf reichte es nur zu einer Punkteteilung

RAMLINGEN (kd). Mit einem vom Ergebnis her enttäuschenden 1:1 (1:1)- Unentschieden endete für den SV Ramlingen/Ehlershausen II der Rückrundenauftakt in der Fußball-Bezirksliga bei Germania Grasdorf. Doch zeigte sich Ramlingens Spielertrainer Florian Herold trotz des verpassten Sieges mit der Punkteteilung zufrieden.
„Es waren schwierige Bedingungen, mit denen beide Mannschaften heute fertig werden mussten“, sagte der RSE-Coach, um noch auf zwei Dinge hinzuweisen. „Das Unentschieden beim Tabellenvorletzten entspricht dem Spielverlauf. Wichtig war für uns, dass wir als Tabellenvierter durch das Unentschieden den Zehn-Punkte-Abstand zu den Grasdorfern halten konnten" betonte noch einmal Florian Herold, dessen Mannschaft in der 17. Minute durch das Tor von Carsten Folprecht mit 0:1 in Rückstand geriet, ehe ein Eigentor des Grasdorfer Torschützen in der 24. Minute für den 1:1-Ausgleich sorgte. In der Schlussphase der Partie verstanden es die Ramlinger aber nicht, nach den gelb-roten Karten für die Grasdorfer Karsten Folprecht und Leutrim Ferizi, aus ihrer numerischen Überzahl Kapital zu schlagen, so dass es bei der Punkteteilung blieb.
Am Sonntag (14 Uhr) haben es die Ramlinger zu Hause mit dem Tabellenvierzehnten FC Can Mozaik mit einem weiteren Abstiegskandidaten zu tun, den die Ramlinger im Hinspiel noch mit 4:1 besiegen konnten. „Wir werden alles daran setzen, unseren Hinspielsieg zu wiederholen“, kündigte „Flocke“ Herold an, dem nicht entgangen war, dass beim 3:2-Sieg des FC Can Mozaik über SuS Sehnde Gästestürmer Umut Yildirim als dreifacher Torschützen in Erscheinung trat und daher besonderer Aufmerksamkeit seiner Mannschaft bedarf.