RSE II will gegen Grasdorf wieder mit einem Sieg starten

Kann Ramlinger Reserve an Erfolge anknüpfen?

RAMLINGEN (kd). Auf einen ebenso erfolgreichen Saisonstart, wie es Vorgänger Alf Miener beim SV Ramlingen/Ehlershausen II im Vorjahr mit dem 3:1-Sieg im Eröffnungsspiel gegen den FC Can Mozaik gelang, hofft Ramlingens neuer Trainer Florian Herold am Sonnabend, 8. August, wenn seine Mannschaft von 16 Uhr an mit dem Heimspiel gegen Germania Grasdorf die Saison in der Fußball-Bezirksliga 2 eröffnet.
„Ich hoffe, dass bei mir dann wieder einige Spieler zurückkommen und es personell nicht so eng aussieht, wie im kleinen Finale beim MARKTSPIEGEL-Cup, was wir dann auch mit 1:2 gegen TuS Altwarmbüchen verloren haben“, sagte „Flocke“ Herold, der dennoch stolz auf das Abschneiden seiner Mannschaft bei dem Turnier war. „Wir haben es immerhin geschafft, mit der TSV Burgdorf und dem TUS Celle FC zwei Landesligisten hinter uns zu lassen.“ Aber auch Germania Grasdorf ließ trotz des Ausscheidens in der 1. Runde des Bezirkspokal aufhorchen. So gaben sich die Grasdorfer erst nach Elfmeterschießen gegen den klassenhöheren TuS Garbsen mit 2:5 (2:2) geschlagen. In der abgelaufenen Saison konnten die Ramlinger die „Germanen“ zu Hause mit 4:1 besiegen, während sie in Grasdorf mit 2:4 das Nachsehen hatten.