RSE II will gegen Döhren den Hinspielsieg wiederholen

Döhrener gaben auf fremden Plätzen noch keinen Punkt ab

RAMLINGEN (kd). Den 28. August wird Trainer Till Uhlig von Niedersachsen Döhren so schnell nicht vergessen. War es doch Ramlingens Reserve, die dem souverän führenden Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga am 4. Spieltag eine von bisher erst zwei Niederlagen beibrachte. Und die fiel beim 4:0-Sieg der Ramlinger überaus deutlich aus.
„In diesem Spiel haben wir alles richtig gemacht“, stellte dann auch folgerichtig Ramlingens Spielertrainer Florian Herold fest, der den Hinspielsieg all zu gerne wiederholen möchte und daher mit bis zu fünf Spielern aus dem Landesligakader rechnen kann, wie Cheftrainer Kurt Becker bereits ankündigte. Wie man den Spitzenreiter aus Döhren in die Knie zwingen kann, weiß nun auch Kurt Becker, der die Döhrener am vergangenen Wochenende auf dem Kunstrasenplatz in Hemmingen in einem Testspiel mit 5:2 besiegen konnte.
„Die Döhrener verteidigen unheimlich hoch und rücken daher sehr weit auf. Ich denke, mit schnellen Kontern ist da etwas zu machen", legte Ramlingens Cheftrainer seinem Reservecoach ans Herz, der mit einem Sieg den Meisterschaftskampf noch einmal spannend machen könnte. Allerdings weisen die Döhrener auswärts noch eine weiße Weste auf, da sie in ihren bisherigen acht Auswärtspartien bisher noch keinen Punkt abgaben.