RSE II peilt Vizemeisterschaft an

Souveräner 4:0-Sieg über die SG Letter 05

RAMLINGEN (kd). Der 1. Rang in der Tabelle der Fußball-Bezirksliga ist für den SV Ramligfen/Ehlershausen II bei jetzt 17 Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter TSV Godshorn mit 57 Zählern zwar utopisch, doch ist Ramlingens zweite Mannschaft mit jetzt 40 Punkten ihrem Wunsch ein ganzes Stück näher gekommen, in der Endabrechnung die Vizemeisterschaft zu erringen.
„Bei unserem 4:0-Sieg über die SG Letter 05 hat meine Mannschaft über weite Strecken so Fußball gespielt, wie ich mir das vorstelle“, freute sich dann auch Trainer Darijan Vlaski. Vor allem in der 1. Halbzeit spielte der neue Tabellenzweite zeitweise wie aus einem Guss. „Wir haben kaum etwas zugelassen und dabei auch nicht vergessen, die nötigen Tore zu schießen“, freute sich Ramlingens Trainer. So brachte Torben Tepper seine Mannschaft bereits in der 11. Minute mit 1:0 in Führung. Nur acht Minuten später erhöhte Florian Koch (19.) auf 2:0, dem Clement Nieder in der 40. Minute noch das Tor zum 3:0-Halbzeitstand folgen ließ.
In der 2. Halbzeit waren die Hausherren darauf bedacht, das Spiel zu kontrollieren, was ihnen auch vorzüglich gelang. Den Gästen, die immerhin die viertbeste Auswärtsmannschaft mit 18 Zählern stellen, war bereits in der 1. Halbzeit durch den Drei-Tore-Rückstand frühzeitig der Zahn gezogen worden. Folgerichtig gelang der RSE-Reserve neun Minuten vor dem Abpfiff durch Torben Tepper (81.) noch das Tor zum 4:0-Endstand, was der Ramlinger Mannschaft trotz Punktgleicheit mit dem TSV Bemerode alle Möglichkeiten eröffnet, in der Endabrechnung Zweiter zu werden.
Zumal die Bemeroder bereits zwei Spiele mehr ausgetragen haben. Allerdings bedarf es dann keiner Ausrutscher. Vor allem nicht gegen Teams aus dem unterem Tabellendrittel: So muss die RSE-Reserve am Sonntag als haushoher Favorit beim neuen Tabellenletzten Mühlenberger SV antreten. Hier zählt nur ein Sieg.