RSE II möchte 4. Platz zurück erobern

Die ersten Neuzugänge stehen bereits fest

RAMLINGEN (kd). Alles andere als nach Wunsch des zum Saisonende freiwillig aussteigenden Spielertrainers Florian Herold vom SV Ramlingen/Ehlershausen II verliefen die letzten Spiele in der Fußball-Bezirksliga, durch die die Mannschaft durch die jüngste Niederlagenserie ihren angestammten 4. Tabellenplatz aufgrund des besseren Torverhältnisses an den mit 41 Zählern punktgleichen TSV Bemerode abgeben musste.
Bei weiteren Niederlage in den beiden noch ausstehenden Spielen am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellensiebten TSV Mühlenfeld (36 Punkte) und zum Saisonschluss eine Woche später zu Hause gegen den TSV Godshorn (63 Zähler) laufen die Ramlinger sogar Gefahr, noch durchgereicht zu werden und in der Endplatzierung einen Mittelfeldplatz zu belegen. „Das darf nicht passieren“, forderte bereits Kurt Becker, der bereits am Sonntag beim TSV Mühlenfeld auf eine Kehrtwende seiner zweiten Mannschaft hofft.
Ramlingens Cheftrainer muss bei seinen Planungen für die neue Saison zwar mit Tjark Miener (TSV Krähenwinkel/Kaltenweide?) und Marcel Köhne (TSV Friesen Hänigsen) auf zwei Spieler verzichten, doch kann Ramlingens neuer Trainer Darijan Vlaski mit Benjamin Brosche (Heesseler SV), Torben Koschinsky (TSV Krähenwinkel/Kaltenweide), Moritz Funken (Hertha Otze) und Mirko Blech (MTV Engelbostel/Schulenburg) bereits auf vier Rückkehrer zählen.