RSE eröffnet Saison mit Spiel gegen Bundesligist Hannover 96

Ein „volles Haus“ erwartet der SV Ramlingen/Ehlershausen auch in diesem Jahr beim Gastspiel des Bundesligisten Hannover 96. (Foto: Kamm)
 
Nach dem Spiel können die Fans wieder mit den 96-Stars auf Tuchfühlung während der improvisierten „Autogrammstunde“ auf dem Platz gehen. (Foto: Kamm)

Vorverkauf löst bereits ein großes Interesse aus

RAMLINGEN (de). Es dauert nicht einmal drei Wochen, ehe im Altkreis die Fußball-Saison 2013/2014 mit einem Highlight eröffnet wird. Wie in den Jahren zuvor ist es der SV Ramlingen/Ehlershausen, der zu Saisonbeginn mit einem besonderen Schmankerl die Fußballfreunde aus nah und fern erfreut. Bundesligist Hannover 96 ist am Sonnabend, 6. Juli, (17 Uhr), beim SV Ramlingen/Ehlershausen zu Gast.
Ein Ereignis, das auch Ramlingens Pressesprecher Gerhard Grupp euphorisch stimmt. „Nicht nur die Fußballanhänger aus dem Altkreis Burgdorf, sondern auch aus an den angrenzenden Kreisen fiebern dem ersten Saisonhöhepunkt entgegen“, ist sich Ramlingens Pressesprecher sicher, obwohl es für die 96er nach den Gastspielen beim TSV Berenbostel und dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide diesmal bereits in der Region der dritte Auftritt der „Roten“ nach der Sommerpause ist. Trotzdem ist in Ramlingen ein volles Haus garantiert, da erfahrungsgemäß das Interesse der Fans riesengroß ist.
„Der Vorverkauf für das Fußball-Vorbereitungsspiel des RSE gegen die Profis von Hannover 96 ist trotz der kurzen Anlaufzeit bereits sehr gut angelaufen“, berichtet Gerhard Grupp, der aufgrund der bisherigen Erfahrungen aus den Vorverkaufsjahren mit einem ausverkauften Stadion rechnet, da die Zuschauerkapazität des Ramlinger Waldsportplatzes auf maximal 2.700 Besucher beschränkt ist. Um sich noch eine der begehrten Karten zu sichern und nicht Gefahr zu laufen, bei verschlossenen Eingangstüren wieder nach Hause geschickt zu werden, ist es unbedingt ratsam, so schnell wie möglich eine der Restkarten für das Gastspiel der Profis zum Preis von 15 Euro für Erwachsene, 8 Euro für Rentner und Jugendliche (7 bis 17 Jahre) sowie VIP-Karten zum Preis von 40 Euro bei folgenden Vorverkaufsstellen zu erwerben: Hannoversche Volksbank, Gasthaus Bähre und Voltmers SchreibPost in Ehlershausen, Gasthaus Voltmer (Köhne) und RSE-Clubgastätte in Ramlingen, Sport-Polch in Burgdorf, VDO-Sport in Nienhagen, Gerber-Schlüsseldienst in Großburgwedel, Hannover 96-Fanshop in Hannover, Robert-Enke-Str. 1, sowie in allen Marktspiegel-Geschäftsstellen in Burgdorf, Lehrte, Großburgwedel, Sehnde und Uetze.

Beide Klubs setzen Neuzugänge ein

Trainer Kurt Becker wird das Spiel seiner Mannschaft gegen den Bundesligisten auch dazu nutzen, seine sechs Neuzugänge zu präsentieren. So die vier Oberligaspieler Florian Herold, Timo Gieseking und Björn Gassmann (alle SC Langenhagen), Tim Borowsky vom 1. FC Egestorf/Langreder sowie die Landesligaspieler Michael Zydek (Arminia Hannover) und Sergej Ginger (Fortuna Sachsenroß Hannover), zu denen noch ein Regionalligaspieler hinzukommen könnte. Ferner hoffen Ramlingens Nachwuchsspieler aus der A-Juniorenmannschaft, wie Sufjan Ankour, Johannes Lübow und Tim Habicht, auf einen Kurzeinsatz gegen den Bundesligisten Hannover 96, dessen Trainer Mirko Slomka in Ramlingen ebenfalls seine drei Neuzugänge Edgar Prib (SpVgg Greuther Fürth), Leonardo Bittencourt (Borussia Dortmund) und Salif Sanè (Nancy) einsetzen will. „Ich habe vor, dass ich allen Spielern die Gelegenheit geben will, sich gegen Hannover 96 zu präsentieren“, kündigte Kurt Becker bereits an. Im Vorjahr mussten sich die Ramlinger gegen die Profis mit 1:6 geschlagen geben. „Eine knappe Niederlage wäre auch diesmal bereits ein Achtungserfolg“, meinte der RSE-Trainer angesichts des Klassenunterschiedes.
Neun Tage nach dem Gastspiel der 96-Profis beginnt am Montag, 15. Juli, das traditionelle PORTA-Pokalturnier, das wiederum hochkarätig besetzt ist, wie die Auflistung der beteiligten acht Vereine zeigt. Ranghöchste Teams sind die Regionalligisten Hannover 96 II und der TSV Havelse. In der Gruppe A bestreiten am Montag, 19. Juli, von 18.30 Uhr an die 96er gegen den Veranstalter SV Ramlingen/Ehlershausen das Eröffnungsspiel, dem sich von 20.15 Uhr an das zweite Gruppenspiel zwischen den Landesligisten HSC Hannover und TuS Celle FC anschließt. Die Gruppe B, die am Dienstag, 20. Juli, ihre Gruppenspiele mit dem Regionalligisten TSV Havelse und dem Heesseler SV aufnimmt, setzt sich neben diesen beiden Teams auch noch aus den Landesligisten Arminia Hannover und der TSV Burgdorf zusammen, die sich von 20.15 Uhr an gegenüberstehen. Bis zum Endspiel, das am Sonntag, 28. Juli, stattfindet, wird es nahezu täglich zu spannenden Spielen kommen.