Remis im Derby zwischen FC Burgwedel und 1. FC Burgdorf

FC Lehrte II und Heesseler SV II bleiben oben mit dabei

HANNOVER-LAND (ma). Keinen Sieger gab es am vergangenen Sonntag am letzten Hinrundenspieltag in der 1. Kreisklasse zwischen dem Tabellenletzten FC Burgwedel und dem Vorletzten vom 1. FC Burgdorf. Am Ende trennten sich die Teams mit einem 2:2, das keine der beiden Mannschaften wirklich weiter nach vorn bringt. Durch die 3:0-Niederlage des Tabellendrittletzten SV Adler Hämelerwald II beim Tabellenzweiten TSV Germania Haimar/Dolgen konnten sie zumindest nach Punkten zu den „Adlern“ aufschließen.
Eine derbe 1:4-Niederlage musste der Tabellenführer TSV Dollbergen 09 bei Inter Burgdorf einstecken. Durch die zweite Saisonniederlage hat sich der Vorsprung der TSVer auf Platz 2 auf drei Zähler verringert. Die Burgdorfer dagegen, mit fünf Punkten Rückstand auf Platz 2, dürfen aufgrund noch ausstehender Nachholbegegnungen wieder auf einen der beiden Aufstiegsplätze hoffen. Das gilt auch für den Tabellenvierten FC Lehrte II nach dem knappen 3:2 gegen den TSV Engensen II und für den punktgleichen Tabellenfünften Heesseler SV II, der die TSG Ahlten mit 3:0 auf die Heimreise schickte. Für die TSG wird die Situation nach dieser Niederlage immer prekärer. Nur noch ein Punkt beträgt der Vorsprung auf den Abstiegsplatz. Ein wenig aus der Gefahrenzone abgesetzt hat sich der TSV 03 Sievershausen. Die TSVer kamen gegen die Sportfreunde Aligse zu einem knappen 3:2-Erfolg und bauten damit den Vorsprung nach unten auf drei Zähler aus. Für Aligse ein herber Rückschlag im Kampf um die vorderen Plätze. Zuschauen musste am letzten Sonntag der Tabellensechste vom FSC Bolzum/Wehmingen.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem ersten Rückrundenspieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
Hier kommt es dann zum Aufeinandertreffen der beiden Burgdorfer Teams von Inter und dem 1. FC. Das Hinspiel in diesem brisanten Derby konnte Inter bereits mit 6:2 für sich entscheiden. Für beide Mannschaften geht es um einiges. Der Gastgeber will oben mit dabeibleiben, der 1. FC muss dagegen Punkte gegen den drohenden Abstieg einfahren. Schwer wird es auch für den Tabellenführer TSV Dollbergen 09, der zu Gast beim Tabellenfünften Heeßeler SV II ist. Sollten die TSVer auch diese Begegnung verlieren, dann dürfte zum einen Platz 1 in Gefahr sein und zum anderen würden die nachfolgenden Teams immer näher herankommen. Im Hinspiel setzte sich der TSV mit 3:2 durch. Sollte Heeßel gewinnen und der TSV Germania Haimar/Dolgen gegen die Sportfreunde aus Aligse zu einem weiteren Dreier kommen, dann würden die „Germanen“ die Tabellenführung übernehmen. Das Hinspiel endete 1:1. Der FSC Bolzum/Wehmingen hat die TSG Ahlten zu Gast. Mit einem Sieg kann der FSC den Anschluss an die Tabellenspitze wieder herstellen. Die Gäste müssen dagegen alles tun, um dieses zu vermeiden, sonst dürfte sich die Lage für die TSG weiter zuspitzen. Im Hinspiel kam der FSC zu einem deutlichen 5:2. Einen weiteren Dreier will auch der TSV 03 Sievershausen gegen den TSV Engensen II einfahren. Sollte dieses gelingen würden sich die 03er endgültig aus der Gefahrenzone verabschieden. Das Hinspiel konnte Engensen mit 2:0 gewinnen. Am Tabellenende stehen sich der Drittletzte SV Adler Hämelerwald II und das punktgleiche Schlusslicht vom FC Burgwedel gegenüber. Für beide Teams zählt nur ein Sieg, um sich ein wenig aus der ohnehin schwierigen Situation zu befreien. Das Hinspiel endete 3:2 für den FCB. Spielfrei an diesem Wochenende ist der FC Lehrte II. Alle Spiele werden am Sonntag um 14.00 Uhr angepfiffen.
Am kommenden Dienstagabend, 26. November, erwartet der FC Burgwedel den Heesseler SV II in einem Nachholspiel. Diese Begegnung wird um 19.00 angepfiffen.