Recken starten gegen SG Flensburg-Handewitt

Maskottchen Hektor soll den Recken auch in der neuen Bundesliga-Spielzeit 2017/2018 Glück bringen. (Foto: st)

Spielplan der DKB Handball-Bundesligaserie 2017/2018 fordert die TSV

BURGDORF (st). Am vergangenen Montag hat die TSV Hannover-Burgdorf mit ihrer Vorbereitung auf die neue Saison 2017/2018 begonnen. Im Vorfeld der Serie ist kürzlich der Anfang des neuen Spielplans veröffentlicht und der beschert den Recken gleich ein hartes Startprogramm. Die Mannschaft um den neuen Coach Carlos Ortega startet am Donnerstag, 31. August, ab 20.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen den deutschen Vizemeister SG Flensburg-Handewitt. Eine mehr als schwierige Aufgabe, denn die Gäste wollen die Rhein-Neckar Löwen als Meister ablösen und werden in der TUI-Arena in Hannover voller Motivation ins Spiel gehen.
Das will aber auch die TSV und gleich im ersten Spiel der Saison zeigen, dass sie die Niederlagenserie aus der Rückrunde 2016/2017 überstanden hat. Die Handballfans in Hannover können sich jedenfalls über einen echten Handballknüller zum Saisonstart freuen. Gleich im zweiten Spiel der Serie werden die Recken nur vier Tage später, am 3. September, ab 15 Uhr ein weiteres Heimspiel in der TUI-Arena bestreiten. Mit der HSG Wetzlar kommt dann eine der Überraschungsmannschaften der vergangenen Spielzeit nach Hannover. Die Wetzlarer sind als Tabellensechster aus der Saison gegangen und dürften bei der TSV als Favorit ins Spiel gehen.
Eigentlich beginnt die neue Serie bereits am Wochenende 26./27. August. Das Spiel der TSV beim THW Kiel musste aber verlegt werden, da die Sparkassen-Arena in Kiel besetzt ist. Jetzt wird die Partie gegen den Serienmeister am 7. September, ab 19 Uhr ausgetragen. Der verspätete Saisonstart beschert den Recken gleich ein Mammutprogramm mit vier Spielen innerhalb von nur 11 Tagen, denn am 10. September ab 12.30 Uhr steht das Auswärtsspiel beim Aufsteiger TuS Nettelstedt-Lübbecke auf dem Spielplan. Vier Spiele und gleich zum Beginn schwere Gegner und unberechenbare Teams – kein leichter Start für eine Mannschaft, die erstmal wieder zu sich finden muss.
Das neue Trainer-Duo Ortega und Iker Romero wird gefordert sein und die Spieler um Torwart Martin Ziemer in die Pflicht nehmen. Die Mannschaft will für ihre Fans spielen und sich in der neuen Saison wieder Respekt verschaffen. Gelingt das, könnte eine starke Serie allen Frust der Rückrunde vergessen lassen. Startet die TSV aber wieder eine Niederlagenserie, dann wird es schwer sein, Fuß zu fassen. Mit den Neuzugängen Pavel Atman, Evgeni Pevnov und Ilija Brozovic steckt neues Blut im Team und die Trainer werden vieles anders machen, als die vergangene Spielzeit offenbart hat. Die Recken-Fans können gespannt sein und sich auf eine engagierte und kämpferisch wieder erstarkte TSV Hannover-Burgdorf freuen.
Im weiteren Verlauf der Saison werden Lars Lehnhoff und seine Mitspieler dann wieder ein Heimspiel bestreiten. Der Gegner, voraussichtlich am 17. September wird der SC Magdeburg sein. Im dritten Auswärtsspiel der Serie sind die Recken voraussichtlich beim SC DHfK Leipzig gefordert.
Die Rückrunde beginnt bereits am 21. Dezember mit einem Heimspiel gegen den TBV Lemgo und zum Weihnachtsspiel 2017 reisen die Recken voraussichtlich am 26. Dezember zur SG Flensburg-Handewitt. Wie auch in den vergangenen Jahren wird die DKB Handball-Bundesliga danach wegen der Europameisterschaft in Kroatien im Januar eine Pause einlegen und am zweiten Wochenende im Februar beginnt die TSV das Jahr 2018 mit einem Heimspiel gegen TSV GWD Minden.