Recken machen sich in Bad Brückenau stark

Recken-Trainer Christopher Nordmeyer erhofft sich für die neue Saison eine Leistungssteigerung von Rückraumspieler Csaba Szücs. (Foto: st)

TSV Hannover-Burgdorf startet heute zum Trainingslager mit zwei Testspielen

BURGDORF (st). Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf intensiviert die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2013/2014 und startet heute zu einem Trainingslager nach Bad Brückenau. Für die Mannschaft nicht nur ein wichtiger Schritt in Richtung Saisonstart, sondern auch in Richtung Zusammenhalt im Mannschaftsgefüge. Das Team um Christopher Nordmeyer wird bis Sonnabend zusammen sein, die Neuzugänge näher kennenlernen und sich bei zwei Testspielen ein wenig einspielen können.
So ein Trainingslager ist nicht nur für die körperliche Fitness erforderlich und mit vielen Trainingseinheiten gespickt, dafür wird Nordmeyer sorgen. Er hat auch bereits in der vergangenen Serie immer wieder auf die Geschlossenheit der Mannschaft gesetzt. Gerade im Handball ist der Teamgeist sehr wichtig und nur mit Zusammenhalt und dem blinden Verständnis untereinander können knappe Spiele am Ende gewonnen oder Rückstände aufgeholt werden. Und so wird auch Teambuilding im Vordergrund stehen.
Um 9 Uhr starten die Recken in Richtung Bad Brückenau, wo um 12:30 Uhr bereits das erste Training stattfinden wird. Ab 19 Uhr steht dann ein Testspiel gegen den Zweitligisten HC Erlangen auf dem Programm. Sicherlich noch kein echter Härtetest, aber in dieser frühen Phase der Vorbereitung sollen Verbesserungen und Abstimmungen in Abwehr und Angriff vorgenommen werden. Auch neue taktische und technische Ziele werden wohl erst später in den Trainings- und Spielalltag einziehen. Zunächst muss die Mannschaft wieder körperlich auf ein gutes Niveau gebracht werden, denn die neue Saison mit den zusätzlichen Belastungen Im Europapokal wird anstrengend und lang sein.
So werden gegen den Tabellenachten der vergangenen Spielzeit in der 2. Liga alle Spieler zu möglichst gleichen Spielanteilen kommen und sich empfehlen können.
Am morgigen Donnerstag stehen mindestens zwei Trainingseinheiten auf dem Plan und auch Freitag, 26.Juli wird am Vormittag weiter im Training geschwitzt. Ab 19 Uhr wird das zweite Testspiel gegen HC Bad Neustadt angepfiffen. Die Neustädter sind Vizemeister der 3.Liga Ost und wollen sich gegen den Bundesligisten gut präsentieren. Es ist immer schwer, gegen einen unterklassigen Verein anzutreten, aber die Recken um Gustav Rydergard werden damit professionell umgehen. Wichtig ist, das nicht das numerische Ergebnis zählt, sondern die Profis wieder Lust am Handball bekommen und sich möglichst schnell an Laufwege, Passwege und die Gedanken der Mitspieler herantasten, um sich später als eine geschlossene Einheit zu zeigen.
Nach einem Vormittagstraining wird die TSV dann am Sonnabend die Zelte in Bad Brückenau abbrechen und nach Hannover zurückreisen, denn bereits in der nächsten Woche stehen beim Sparkassen-Cup in Eisenach die nächsten Aufgaben in der Vorbereitungsphase bevor und hier warten mit den Erstligisten ThSV Eisenach und SC Magdeburg die ersten echten Prüfsteine auf die Mannschaft um Coach Christopher Nordmeyer.