Rasenzauber Cup begeisterte Gäste aus ganz Niedersachsen

20 Mannschaften fanden sich am frühen Morgen zur Begrüßung auf dem Sportplatz in Wettmar ein. (Foto: Meinhard Meeske)

Leben, Fußball-Spaß und Action auf dem Sportplatz in Wettmar

WETTMAR (jk). Soviel Leben, Fußball-Spaß und Action hatte der Sportplatz des TSV Wettmar schon lange nicht mehr gesehen. Die Fußball F-Jugend der JSG Burgwedel hatte Mannschaften der Jahrgänge 2008 und 2009 zum Rasenszauber Cup 2016 eingeladen – und der Sportplatz war rappelvoll! 20 Mannschaften aus ganz Niedersachsen – von Stade über Braunschweig bis Holzminden – kämpften in zwei Altersklassen mit großer Begeisterung um den Turniersieg.
„Dieses Turnier war eine Werbung für den Kinderfußball in der Region“, zog Turnierorganisator Jens Kamm ein positives Fazit der Mammutveranstaltung. Schon direkt nach dem Turnier gab es großes Lob von allen Seiten für die Ausrichtung. „Wir kommen gerne im nächsten Jahr wieder“, war von vielen Seiten zu hören.
„Diese Auszeichnung habe ich gerne an unsere Eltern weitergegeben. Was die auf die Beine gestellt haben, war schon Wahnsinn! Jeder hat angepackt, jeder hat sich in irgendeiner Form eingebracht – Hut ab, das sieht man nicht überall!“, bedankte sich Jens Kamm noch einmal für die Unterstützung. Ob beim Auf- und Abbau, bei der Organisation der riesigen Tombola, beim Grillen, im Getränkeverkauf, beim Brötchen schmieren, beim Aufbauen eines Soccercourts, der Organisation einer Hüpfburg oder sogar beim Toilettendienst – die Unterstützung von allen Seiten war riesig. „Obwohl wir mit über 30 Kindern in einer Altersklasse schon eine sehr große Gruppe sind, ist der Zusammenhalt untereinander doch sehr stark. Wir müssen bald eine dritte Mannschaft bilden und suchen dafür einen Trainer.“ Infos unter Tel. 0151/58742166.
Ausdrücklich bedankt sich die Mannschaft auch noch bei den unzähligen Sponsoren, die über 2000 Tombolapreise stifteten, die Lautsprecheranlage zur Verfügung stellten oder einfach nur finanzielle Unterstützung gewährten. Der Erlös fließt zu 100 Prozent den Kindern zu.
Sportlich lief es für die JSG Burgwedel dann auch den Umständen entsprechend gut. Im Jahrgang 2008 und 2009 kamen die Burgwedeler jeweils auf einen guten vierten Platz. „Mit Blick auf die außergewöhnlichen Umstände ist das ein super Ergebnis. Außerdem lassen wir unseren Gästen gerne den Vortritt“, so Jens Kamm. Im Jahrgang 2009 setzte sich souverän der TSV Bemerode durch. Bei den 2008ern war es etwas knapper, hier gewann Lamme Braunschweig erst im Achtmeterschießen gegen den HSC Hannover.