Ramlinger Reserve tritt gegen Döhren an

5:1-Sieg gegen die Sportfreunde Ricklingen

RAMLINGEN (kd). Eines hatte sich Spielertrainer Florian Herold vom SV Ramlingen/Ehlershausen II vor dem Rückrundenspiel seiner Mannschaft beim Tabellenletzten Sportfreunde Ricklingen geschworen. „Noch so eine Niederlage, wie beim 2:5 im Hinspiel, dürfen wir uns nicht erlauben", forderte er von seiner Mannschaft, die dann auch auf einem schwer zu bespielenden Platz in Ricklingen durch Tore von Dennis Geisler (23.) und Tolgahan Davran (38.) bis zur Pause mit 2:0 in Führung gehen konnte. Leicht ins Schwimmen gerieten die Ramlinger, als Alperen Karayka in der 58. Minute der überraschende 1:2-Anschlusstreffer glückte. Dass es nicht zu mehr für das Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga reichte, war auch dem Treffer von Tjark Miener in der 65. Minute zu verdanken, der mit dem Tor zum 3:1 den alten Zwei-Tore-Abstand wieder herstellte, den Lukas Grabowski (74.) und Steven Melz (81.) mit ihren Toren noch zum 5:1-Sieg für den SV Ramlingen/Ehlershausen II ausbauten.
Die RSE-Reserve hat am Mittwochabend von 19.15 Uhr an in einem Nachholspiel den Tabellenzweiten Niedersachsen Döhren zu Gast, der am Sonntag durch eine 1:6-Niederlage beim TSV Stelingen die Tabellenführung an den FC Lehrte abgeben musste. „Vielleicht gelingt uns wieder so eine Überraschung wie im Hinspiel bei unserem 4:0-Sieg in Döhren", spekulierte Florian Herold, dessen Mannschaft nach dem Spitzenspiel am Sonntag wieder auf Reisen gehen muss. Dann muss Ramlingens Reserve beim Tabellenzwölften Mühlenberger SV antreten, der am vergangenen Sonntag durch einen 2:0-Sieg über SuS Sehnde die Abstiegsplätze verlassen konnte. Bereits im Hinspiel taten sich die Ramlinger mit dem Mühlenberger SV recht schwer und kamen nicht über ein 1:1 hinaus.