Ramlingens Trainer Kurt Becker sieht der Rückrunde mit Optimismus entgegen

Mit Marcel Ibanez wurde ein Neuzugang für anderthalb Jahre verpflichtet

RAMLINGEN (de). Der SV Ramlingen/Ehlershausen wird mit einem Neuzugang nach der Winterpause die Rückrunde in der Fußball-Landesliga fortsetzen. Wie bereits vom Marktspiegel vorab berichtet, wird Marcel Ibanez vom Oberligisten SC Langenhagen den frei gewordenen Platz des 21-jährigen Tim Niklas Becker einnehmen, der für eine halbes Jahr im Rahmen eines Studiengangs ein Auslandspraktikum in der Fußball-Schule des ehemaligen Werder Bremen Profis Wynton Rufer in Neuseeland absolviert.
„Marcel Ibanez hat im Burgdorfer Golfclub-Restaurant in Ehlershausen im Beisein unseres Präsidenten Jürgen Stern einen über anderthalb Jahre laufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2014 beim RSE unterschrieben“, freute sich Ramlingens Coach Kurt Becker, der sich von seinem Neuzugang einiges erhofft. „Marcel ist trotz seines Alters von 35 Jahren topfit und verfügt als Defensivspieler über sehr viel Erfahrung. Dass er zudem noch über Torgefährlichkeit verfügt, hat er in der Halbserie mit zwei Kopfballtoren für den SC Langenhagen bewiesen.“ Der RSE wird erst einmal die Weihnachtsfeiertage genießen, bevor es am Freitag, 11. Januar, von 17.30 Uhr an beim „Lotto-Cup“ des TSV Warzen in Alfeld in der Gruppe D um den Einzug ins Viertelfinale geht. Hier treffen die Ramlinger in ihrer Gruppe auf so starke Gegner wie den Regionalligisten TSV Havelse und den Landesligaspitzenreiter OSV Hannover.
„Ich hoffe, dass bis dahin auch die Verletzungen von Tjark Miener und Lennart Kiehn abgeklungen sind, so dass uns dann nur Michel Rodriguez nach seinem Knöchelbruch ausfallen wird“, sagte Ramlingens Trainer. Für den RSE sind nach der Winterpause zwei Nachholspiele angesetzt worden. So wird das Spiel zwischen dem Heesseler SV und dem SV Ramlingen/Ehlershausen am Ostersonnabend, 30. März, stattfinden. Die am Sonntag ausgefallene Heimpartie gegen den SV 06 Holzminden soll nun am Ostermontag, 1. April, nachgeholt werden.