Ramlingens Reserve rutschte noch aus

1:2 in der Nachspielzeit in Wettberben

RAMLINGEN (kd). Eine böse Überraschung erlebte am Dienstag der SV Ramlingen/Ehlershausen II in einem Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga 2 beim TuS Wettbergen. Statt sich mit einem Sieg vorzeitig den Klassenerhalt zu sichern, rutschten die Akteure von Trainer Alf Miener aus und unterlagen beim Tabellenvorletzten mit 1:2 (0:1)-Toren.
Dabei sah es in einer mäßigen Partie, die auch den schlechten Platzverhältnissen geschuldet war, noch bis zum Ende der regulären Spielzeit so aus, als wenn die Ramlinger wenigstens mit einem Punkt nach Hause fahren würden. So gelang es Christopher Blaschke (77.), die 1:0-Führung des TuS Wettbergen durch Colin Nadolny (27.) auszugleichen. „Eine Unaufmerksamkeit hat dann bei uns in der vierten Minute der Nachspielzeit dazu geführt, dass wir durch ein Tor von Colin Nadolny noch mit 1:2 verloren haben“, ärgerte sich Ramlingens Trainer, der nun seine Mannschaft am morgigen Sonntag im Heimspiel gegen Niedersachsen Döhren unter Zugzwang sieht.