Ramlingens Reserve ist so gut wie abgestiegen

Ausgebremst: Ramlingens Tjark Miener kann sich nicht gegen zwei Gegenspieler durchsetzen. (Foto: Kamm)

RSEer müssen beim FC Can Mozaik antreten

RAMLINGEN (de). Erneut hatte die Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen das Nachsehen. Gegen den Mitaufsteiger TuS Davenstedt kassierten die Ramlinger eine 0:2 (0:0)-Heimniederlage.
Zwar können die RSer die auf einem Relegationsplatz stehende Reserve des TSV Havelse nach Punkten noch überholen und damit auf Relegationsspiele hoffen, doch macht sich Trainer Alf Miener nichts vor: „Von den Havelsern trennen uns sieben Punkte. Die mit Regionalligaspielern verstärkten Havelser werden aus ihren noch drei ausstehenden Spielen aber nicht leer ausgehen. Wir dürfen uns daher nichts vormachen. Wir sind leider nach nur einem Jahr wieder abgestiegen.“ Mangelnde Erfahrung seiner Spieler machte Alf Miener für den voraussichtlichen Abstieg seiner Reservemannschaft verantwortlich, die sich auch gegen den TuS Davenstedt Chancen erarbeitete, die aber zum Teil kläglich vergeben wurden. Besser praktizierten es die Davenstedter, die durch Jonas Wahle (61.) und Oktay Bozkurt (84.) die entscheidenden Tore zum 2:0- Sieg erzielten.
Am Sonntag muss Ramlingens Reserve in Vinnhorst beim FC Can Mozaik antreten, der nur zehn Punkte mehr aufweist und daher auch noch dringend Punkte benötigt, um nicht auf einen Relegationsplatz abzurutschen. So steht in dem Abstiegskrimi einiges auf dem Spiel, indem sich die Mozaik-Mannschaft im Hinspiel mit 2:1 durchsetzen konnte.