Ramlingen will weg von den Abstiegsplätzen

Trainer Kurt Becker: „Siege sind das beste Mittel.“

RAMLINGEN (de). Damit war nicht unbedingt zu rechnen. „Wir hätten gerne am Sonnabend unser Rückrundenspiel gegen den TuS Sulingen ausgetragen. Doch es ging beim besten Willen nicht. Ansonsten hätten wir unseren Platz ramponiert", sagte Trainer Kurt Becker vom SV Ramlingen/Ehlershausen, der noch einen weiteren plausiblen Grund nannte, weshalb er mit seinem Team unbedingt spielen wollte. „Wir möchten so bald wie möglich die Abstiegsplätze in der Fußball-Landesliga verlassen. Da sind Siege das beste Mittel.“
Um der Forderung ihres Trainers Nachdruck zu verleihen, besteht für den RSE nun bereits am Sonnabend in einem weiteren Heimspiel Gelegenheit. Zu Gast ist dann von 14 Uhr an in Ramlingen der TSV Mühlenfeld. Gegen den momentanen Tabellenachten konnten die Ramlinger einen ihrer insgesamt nur drei Hinrundensiege (4:1) erzielen. Völlig klar, dass sich Kurt Becker nun am Sonnabend eine Wiederholung erhofft. Zumal dem Ramlinger Trainer, bis auf den angeschlagenen Marcel Ibanez und den erkrankten Sergej Ginger, über deren Einsatz erst kurz vor dem Anpfiff entschieden wird, alle Spieler zur Verfügung stehen.