Ramlingen mit bestem Start seit Jahren

Kurt Becker will Erfolgsserie fortsetzen

RAMLINGEN (kd). Guten Mutes tritt Trainer Kurt Becker mit seiner Mannschaft vom SV Ramlingen/Ehlershausen bereits am Freitag, 26. September, die Fahrt ins Schaumburger Land an, um von 20 Uhr an mit einem Sieg beim VfL Bückeburg den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fortzusetzen.
Nach dem 3:1 (1:0)-Arbeitssieg über den HSC BW Tündern haben die Ramlinger nunmehr bereits 12 Punkte auf dem Konto. „Das ist unser bester Start seit Jahren“, freut sich dann auch Kurt Becker, der nun mit seiner Mannschaft alles daran setzen will, dass die Erfolgsserie auch bei dem als heimstark bekannten VfL Bückeburg fortgesetzt wird.
Der RSE benötigte im Spiel gegen den HSC BW Tündern zunächst das Glück des Tüchtigen, in dem ein frühes Eigentor des Tündener Spielers Vasko Garbe (3.) den Ramlingern eine 1:0-Führung bescherte. „Danach haben wir es in der 1. Halbzeit leider versäumt nachzulegen“, ärgerte sich Ramlingens Coach. Noch dazu, als die Gäste in der 63. Minute durch Niklas Beckmann zum 1:1-Ausgleich kamen. „Doch zum Glück haben wir uns danach wieder gefangen und sind durch die Tore von Timo Gieseking und Patrik Ehlert noch zu einem verdienten 3:1-Sieg gekommen", fand Kurt Becker.