Ramlingen II vergibt zu viele Chancen

Florian Koch (li.) vom SV Ramlingen/Ehlershausen II kommt nicht an Eivelses Kapitän Thilo Hadeler ran. (Foto: Kamm)

Nun geht es zum Titelfavoriten nach Krähenwinkel

RAMLINGEN (de). Den vergebenen Möglichkeiten trauerte RSE II-Trainer Alf Miener nach der 2:4 (0:2)-Niederlage gegen den neuen Spitzenreiter STK Eilvese nach. „Wir waren keineswegs schlechter als unser Gegner“, behauptete der RSE-Coach. „So konnten Eilveses Spieler dreimal auf der Torlinie klären und damit ein Tor verhindern. Zu allem Überfluss traf Nils Bork zweimal nur die Latte." Die Ramlinger Tore erzielten Christopher Blaschke (80.) und Mirko Blech (89.) mit einem an Florian Koch verursachten Foulelfmeter.
Am Sonntag steht den Ramlingern erneut ein schweres Spiel bevor. Dann geht es zum Tabellendritten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, den viele für die stärkste Mannschaft der Liga halten. „Wenn wir die Leistung, die wir gegen Eilvese gezeigt haben, auch bei den „Krähen“ wiederholen können, ist mir vor dem abwehrstarken Gegner nicht bange", erklärte ein selbstbewusster Ramlinger Trainer.