Porta Pokal-Tombola: Gewinne blieben in der Nähe

Die Gewinnerin des Hauptpreises (TUI-Reisegutschein über 700 Euro von R + S), Sophia Zajonc, mit Lossfee Bettina Verseck und Werner Schmidt. (Foto: kd)

Nahezu alle Hauptgewinner kamen aus Ramlingen

RAMLINGEN (kd). Erneut stieß beim PORTA-Pokalturnier eine reichlich bestückte Tombola im Wert von mehreren tausend Euro an allen Turniertagen auf das Interesse der Besucher. Neben Verlosungen an den Spieltagen fand am Schlusstag die mit Spannung erwartete große Ziehung der Hauptpreise statt, die von den beiden Losfeen Bettina Verseck und Birgit Berger unter der Obhut von Werner Schmidt, dem Leiter für Öffentlichkeitsarbeit beim SV Ramlingen/Ehlershausen, vorgenommen wurde.
Dabei erwiesen sich die Losfeen als Glückbotinnen für die einheimische Dorfgemeinschaft. Nahezu alle Hauptgewinne blieben in Ramlingen. Den Hauptpreis, einen von R + S gesponserten Reisegutschein von TUI im Wert von 700 Euro, gewann Sophia Zajonc aus Ramlingen. Auch der 2. Preis, ein von gleich vier einheimischen Sponsoren gestiftetes Fahrrad in Wert von 650 Euro, blieb im Ort. Hildegard Lange aus Ramlingen wurde einmal mehr ihrem Ruf als Dauergewinnerin gerecht. Auch der dritte Preis, ein IPad im Wert von 250 Euro, blieb in der Ortschaft. Uta Schulz aus Ramlingen räumte den 3. Hauptgewinn ab. Über einen Gasgrill als vierten Preis konnte sich Jens Schwinge aus Engensen freuen, während sich Tjark Miener aus Großburgwedel als Spieler der 2. Mannschaft demnächst im Gourmet Tempel „Clichy“ von Ekkehard Reimann aus Hannover verwöhnen lassen darf, ohne an die Rechnung zu denken.