PORTA-Pokal mit Top-Besetzung

Jubiläumsturnier wird am 3. Juli eröffnet

RAMLINGEN (kd). Die Vorbereitung auf die Saison 2017/2018 hat bei den Vereinen kaum begonnen, da wartet auf die Fußballfans bereits ein sportliches Großereignis. Am Montag. 3. Juli, wird das 30. PORTA-Pokalturnier um 18.30 Uhr mit dem Spiel des SV Ramlingen/Ehlershausen gegen den Regionalligisten Hannover 96 II eröffnet.
Acht Mannschaften ermitteln in zwei Gruppen mit vier Teilnehmern die Mannschaften für das Halbfinale.
Nicht dabei ist in diesem Jahr die TSV Burgdorf. „Trainer Holger Kaiser hat mich rechtzeitig wissen lassen, dass die Turnierveranstaltung nicht in ihr Vorbereitungsprogramm passt. Wir haben daher dem Wunsch der TSV Burgdorf auf Nichtteilnahme entsprochen und daher wieder den HSC Hannover als Teilnehmer nominiert“, sagte Kurt Becker, der mit dem Regionalligisten 1. FC Egestorf/Langreder einen Neuling beim Jubiläumsturnier dabei hat.
„Wir können erneut ein erlesenes Teilnehmerfeld aufbieten. In diesem Jahr wird wieder die U-23 Auswahl von Hannover 96 II an dem Jubiläumsturnier teilnehmen“, freute sich Kurt Becker. Mit dem Pokalverteidiger TSV Havelse nehmen drei Rgionalligsten teil. Darüber hinaus sind mit dem SV Arminia Hannover und dem Aufsteiger MTV Eintracht Celle mit seinem Trainer Hilger Wirtz zwei Oberligisten am Start. Das Teilnehmerfeld wird von den drei Landesligisten HSC Hannover, Heesseler SV und Gastgeber SV Ramlingen Ehlershausen komplettiert. „Das ist das von der Besetzung her stärkste Turnier, seitdem ich dabei bin“, stellte Ramlingens 1. Vorsitzender Jürgen Stern mit gewisser Genugtuung fest. Als Favoriten auf den Turniersieg gelten TSV Havelse, Hannover 96 U 23 und der 1. FC Egestorf/Langreder.
„Wir haben uns für das Jubiläumsturnier etwas einfallen lassen“, sagte Kurt Becker. „So werden wir beim Endspiel am Sonntag, 16. Juli, ab 15 Uhr kein Eintrittsgeld erheben. Außerdem wird es vor dem Finale ein Einlagespiel der Mannschaften vom SV Ramlingen/Ehlershausen und TSV Friesen Hänigsen geben, die vor 30 Jahren im Endspiel standen, das damals die „Friesen“ gewannen.
Auf den SV Ramlingen/Ehlershausen wartet nach Abschluss der Vorrundenspiele am Mittwoch, 12. Juli, ab 18.30 Uhr in der Wahrendorff-Arena noch eine weitere schwere Aufgabe mit dem Freundschaftsspiel gegen den Bundesligaaufsteiger Hannover 96.