Pokal-Schlager zwischen RSE und Arminia Hannover

SV Ramlingen/E., TSV Burgdorf und FC Lehrte wollen in nächste Runde

BURGDORFER LAND (de). Mit dem SV Ramlingen/Ehlershausen, FC Lehrte und der TSV Burgdorf ist der Altkreis im Achtelfinale des NFV Bezirkspokal noch vertreten. Am Dienstag, 10. September, stehen dem verbliebenen Trio von 18.30 Uhr an allerdings schwere Aufgaben bevor.

SV Ramlingen/E. -
Arminia Hannover

Das Schlagerspiel findet in Ramlingen schon ab 18.15 Uhr statt, wenn es zwischen dem SV Ramlingen/Ehlershausen und Arminia Habnnover zu einer Neuauflage des Punktspiels vor zwei Wochen kommt, das die Arminen mit 2:0 für sich entscheiden konnten. Von der Leistungsstärke her fällt den Arminen nach den bisherigen Ergebnissen die Favoritenrolle zu. Während der RSE als Tabellenelfter nach vier Spielen noch hinter den Erwartungen zurückblieb, erlaubten sich die Arminen noch keinen Ausrutscher und führen zusammen mit der TSV Burgdorf verlustpunktfrei die Tabelle in der Landesliga an. Im Pokalwettbewerb erreichten die Ramlinger durch Siege über den Heesseler SV (6:3), Koldinger SV (2:0) und FC Can Mozaik (3:2) die 4. Runde.

FC Lehrte -
TuS Garbsen

Heimrecht genießt auch der FC Lehrte im Spiel gegen TuS Garbsen. Während die FCer in ihren bisherigen vier Punktspielen neben zwei Siegen auch ein Unentschieden und am vergangenen Sonntag eine 2:6 Niederlage gegen STK Eilvese zulassen mussten, steht der TuS Garbsen in der Bezirksliga 3 mit vier Siegen als Tabellenführer noch verlustpunktfrei da. So wird es für die Mannschaft von Trainer Willi Gramann nicht einfach werden, in die Runde der letzten acht Mannschaften einzuziehen. Die Lehrter zogen durch einen 2:1-Sieg über den SV Arnum und ein Freilos in die 3. Runde ein, während der TuS Garbsen in der letzten Pokalrunde Germania Grasdorf mit 4:1 ausschaltete.

HSC Hannover -
TSV Burgdorf

Mit einem Klassengefährten hat es die TSV Burgdorf zu tun, wenn sie an der hannoverschen Constantinstraße beim Aufsteiger HSC Hannover antreten muss. Obwohl die Mannschaft von Trainer Rainer Behrends Heimrecht genießt, gelten die Burgdorfer als verlustpunktfreier Tabellenzweiter als Favorit. Neben ihrer weißen Weste in den Punktspielen bewältigte die Burgdorfer Mannschaft ihre bisherigen Pokalaufgaben trotz der Auswärtsspiele beim TSV Goshorn (3:1), STK Eilvese (6:1) und TSV Barsinghausen (6:2) allesamt mit Bravour.