Ortega und Wilke verlassen RSE II

Adler Hämelerwald hat am Sonntag Spitzenreiter TSV Godshorn zu Gast

BURGDORFER LAND (kd). Mit vier Nachholspielen will die Fußball-Bezirksliga am Wochenende die Punktspielsaison der Hinserie abschließen, bevor danach die bis zum 26. Februar beginnende Winterpause beginnt. Zu den Mannschaften, die am Sonntag von 14 Uhr an im Einsatz sind, gehören auch das Schlusslicht Adler Hämelerwald, das den Tabellenführer TSV Godshorn zu Gast hat, und der SV Ramlingen/Ehlershausen II, der beim FC Stern Misburg antreten muss.

Stern Misburg -
SV Ramlingen/E. II

Unter keinem guten Stern stand am Sonntag der 18. Spieltag in der Bezirksliga. Von den acht angesetzten Begegnungen konnte nur die Partie des FC Stern Misburg beim TSV Bemerode (0:3) stattfinden. Nicht viel einfacher wird für den mit 15 Punkten abstiegsbedrohten Tabellenzwölften aus Misburg am Sonntag die Aufgabe gegen die Ramlinger werden, die durch die anhaltende Erfolgsserie des TSV Bemerode mit 30 Punkten inzwischen auf den 3. Tabellenplatz verdrängt wurden.
Allerdings ist der RSE gegenüber dem TSV Bemerode (36 Punkte) mit gleich vier Spielen im Rückstand. „Unser Ziel ist es aber weiterhin, die Saison als Tabellenzweiter abzuschließen“, ließ Darijan Vlaski noch einmal wissen. Allerdings muss Ramlingens Trainer nach der Winterpause auf zwei seiner Leistungsträger verzichten, die zuletzt zu den Stammspielern gehörten. Sowohl Emilio Ortega als auch Louis Wilke, die sich Chancen auf einen Stammplatz in der Landesligamannschaft ausgerechnet hatten, ziehen aus der nur gelegentlichen Berücksichtigung für die 1. Mannschaft nun ihre Konsequenzen und wechseln mit Zustimmung des SV Ramlingen/Ehlershausen den Verein.
„Beide Spieler haben sich akkurat verhalten, so dass wir ihnen bei den geplanten Wechseln keine Steine in den Weg legen und ihnen die Freigabe erteilen werden“, kündigte bereits Kurt Becker an. Der 31-jährige Emilio Ortega kann am Sonntag bei seinem neuen Verein bereits vorspielen, sofern er das will und das Spiel stattfinden wird. So hofft Misburgs Trainer Martin Polomka darauf, dass Emilio Ortega mit seiner Erfahrung und Torgefährlichkeit mit dazu beitragen kann, dass sich die Bezirksligazugehörigkeit des Aufsteigers aus Misburg nicht nur auf ein einjähriges Gastspiel beschränken sein wird. Louis Wilke hingegen wird zu seinem Stammverein VfL Westercelle zurückkehren, wo der Nachwuchsspieler mit dazu beitragen will, dass die Westerceller nach der Winterpause ihre Tabellenführung in der Heide-Bezirksliga 2 verteidigen werden, um so in die Landesliga Lüneburg aufzusteigen.

Adler Hämelerwald -
TSV Godshorn

Bereits ein Punktgewinn des Schlusslichtes Adler Hämelerwald (10 Punkte) im Heimspiel gegen den souveränen Tabellenführer TSV Godshorn (44 Zähler) würde am Sonntag einer faustdicken Überraschung gleichkommen. „Das ist wirklich der Kampf des David gegen den Goliath“, musste Trainer Peter Wedemeyer zugeben, dessen Mannschaft wohl nach der Winterpause mit dem Punktesammeln beginnen muss, um sich auch in der kommende Saison Bezirksligist nennen zu können.
„Sofern das Spiel gegen den TSV Godshorn stattfinden kann, könnten vielleicht die Platzverhältnisse für uns sprechen“, gab Peter Wedemeyer zu, dass er die Hoffnung auf eine Überraschung durch seine Mannschaft trotz der ungünstigen Ausgangslage noch nicht aufgegeben hat.