„Oldie“ Nicolas Baris machte den Sack zu

Freut sich über den Heimsieg: Rückraumspieler Nicolas Baris. (Foto: G. König)

Lehrter SV siegt zum Jahresabschluss gegen MTV Großenheidorn

LEHRTE (r/jk). Mit einem versöhnlichen 34:28 (13:14)-Heimsieg gegen den MTV Großenheidorn schließen die Handballer des Lehrter SV das Kalenderjahr 2012 ab.
Das Spiel begann jedoch mit einem Fehlstart für den LSV, der von Beginn an einem Rückstand hinterher lief. Unkonzentriertheiten insbesondere im Abschluss gegen den guten Ex-Lehrter Torhüter Timo Wegner sorgten dafür, dass man nach einer Viertelstunde bereits mit 9:13 zurücklag. Eine Auszeit und die damit verbundene Verschnaufpause nutzte Trainer Lutz Ewert, um seine Jungs neu einzustellen. Kurz vor dem Pausenpfiff sorgte Tobias Schmidt für den 13:14 Anschlusstreffer, durch den das Spiel wieder völlig offen war.
Die Ewert-Sieben schien in der Halbzeit die richtige Ansprache erhalten zu haben. Nach Wiederanpfiff agierte die Mannschaft aggressiv und engagiert, provozierte Fehler beim gegnerischen Angriffsspiel und setzte sich mit Tempohandball bis zur 47. Minute auf sieben Tore ab. Nach einer Auszeit der Gäste öffnete der MTV die Deckung und holte dadurch wieder zwei Tore auf. In den letzten acht Minuten war es dann der Mannschaftsälteste der Lehrter, Nicolas Baris, der mit den Toren 31, 32 und 33 sowie dem Anspiel zum letzten Tor dafür sorgte, dass keine unnötige Spannung mehr aufkam. „Unsere Formkurve zeigt weiter nach oben, die Jungs haben sich aus der brenzligen Situation in der ersten Halbzeit super befreit. Unser entscheidender Vorteil zum Sieg war, dass ich ohne Qualitätsverlust durchwechseln konnte und somit das Tempo die komplette Spieldauer hoch gehalten wurde“, blickte der Lehrter Coach auf die 60 Minuten zurück.
Torschützen: Hornke 8/5, Schepker 7, Baris 5, Edeler 4, Obrock 3, Schmidt, Kouba, Kolpack je 2, Dreißigacker 1.
Im kommenden Jahr wird Lutz Ewert als einer von zehn Stützpunktleitern in Deutschland für die Spieler des Jugend- und Juniorennationalteams aus dem Umkreis zuständig sein. Er tritt damit die Nachfolge von Klaus-Dieter Petersen an, der zum TSV Altenholz zurückkehrte. Wer neuer Übungsleiter in Lehrte wird, wird in Kürze bekannt gegeben.
Für den Lehrter SV beginnt das neue Jahr mit einem Pokalspiel am 5. Januar beim VfB Fallersleben.