Offene Lehrter Stadtmeisterschaft im Hallenfußball

Ein Beitrag von Klaus Depenau: Hohes Turnierniveau - "Kleeblatt" Stöcken siegt

IMMENSEN (kd). Als im Vorjahr die Reserve des FC Lehrte den Titel eines offenen Lehrter Hallenmeisters errang, da waren die Verantwortlichen um Arpkes Fußballchef Rolf Arnhold. in dessen Händen zusammen mit Walter Maslowski als Organisationsleiter das eintägige Turnier um die offene Lehrter Stadtmeisterschaft im Hallenfußball lag, die vor 150 Zuschauern wiederum in der Immenser Sporthalle "Am Fleith" stattfand, insgeheim froh, dass es nach dem Titelgewinn des 1. FC Burgdorf vor zwei Jahren wieder einen Stadtmeister aus dem Stadtgebiet von Lehrte zu feiern gab.
Danach sah es auch in diesem Jahr im Finale zwischen dem SV Adler Hämelerwald und Kleeblatt Stöcken aus. Zumal die "Adler" durch Marvin Pröve mit 1:0 in Führung gehen konnten, die Stöckens Volkan Aslan aber wenig später zum 1:1 ausgleichen konnte, so dass beim Stand von 1:1 ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen musste, wer sich in diesem Jahr in der 10. Auflage des vom TSV Germania Arpke gemeinsam mit dem Fußball-Förderverein Arpke von 2000 e.V. durchgeführten Turnier mit dem inoffiziellen Titel eines Lehrter Stadtmeisters schmücken durfte.
Im Neunmeterschießen trafen bis zum 6:5 sowohl alle fünf Stöckener als auch Hämelerwalds vier Schützen. Adler-Spieler Kevin Peter war es, der dann mit seinem fünftem Strafstoß am Stöckener Keeper scheiterte, so dass Kleeblatt Stöcken durch den 6:5-Sieg nach Neunmeterschießen die offene Lehrter Stadtmeisterschaft 2017 gewann und dafür neben einem Wanderpokal noch mit einer Siegprämie von 300 Euro belohnt wurde.
Schwacher Trost für die unglücklichen "Adler" war eine Prämie von 150 Euro für den 2. Platz. Im Spiel um Platz 3 zwischen den Gruppenzweiten TSV Sievershausen und der TSG Ahlten siegte der TSV Sievershausen durch Tore von Tom Lupke und Raphael Zimmermann mit 2:0 und wurde als Sieger des kleinen Finales noch mit 100 Euro belohnt.
Durch Absagen von Lehrter Mannschaften, wie den 1. Mannschaften vom FC Lehrte, 06 Lehrte, Sportfreunde Aligse und auch dem TuS Röddensen war der Veranstalter gezwungen, das in diesem Jahr wiederum zwölf Mannschaften umfassende Teilnehmerfeld mit den hannoverschen Kreisligisten SG 1874 Hannover und Kleeblatt Stöcken, sowie dem TuS Schwüblingsen mit einem externen Verein außerhalb der Stadt Lehrte auffüllen.
Den beiden Finalspielen waren zuvor insgesamt 30 Vorrundenspiele vorausgegangen, die in zwei Gruppen durchgeführt wurden. Durchweg setzten sich in den Vorrunden die Favoriten durch.
In der Gruppe A konnten sich die TSG Ahlten und Adler Hämelerwald früh absetzen. Die 1:3- Niederlage gegen die SG 1874 Hannover kostete den Ahltenern bei Punktgleichheit mit Adler Hämelerwald aufgrund des schlechteren Torverhältnis die Endspielteilnahme, so dass die TSG AHlten mit dem kleinen Finale vorlieb nehmen mussten.
Die Endplatzierung in der Gruppe A lautete wie folgt:
1. SV Adler Hämelerwald 12 Punkte (15:3 Tore), 2. TSG Ahlten 12 Punkte (8:4 Tore), 3, MTV Immensen 9 Punkte (10:9 Tore), 4, TSG 1874 Hannover 7 Punkte (10:11 Tore), 5. Yurdumspor Llehrte 2 Punkte (4:10 Tore), 6. JSG ISA (Spielgemeinschaft Immensen/Sievershausen/Arpke) 1 Punkt 2:12 Tore)
"Wir haben heute spannende Spiele gesehen, die ohne übertriebene Härte mit großem Einsatz und Leidenschaft geführt wurden. 150 Zuschauer durften sich in der Immenser Sporthalle "Am Fleith" über spektakuläre Tore und glänzende Torwartleistungen freuen. Die tolle Atmosphäre auf der Tribüne tat ein übriges dazu bei, dass viele Spieler zur Höchstform aufliefen", fand Arpkes stellvertretender Spartenleiter Rolf Arnhold, der zusammen mit Arpkes Fußballchef Rolf Arnold für die Organisation des eintägigen Turniers verantwortlich zeichnete, bei dem es insgesamt 111 Tore zu bejubeln gab. "Das Turnier stand in diesem Jahr auf einem höheren Niveau", fand Rolf Arnhold, der sich zudem darüber freute, dass es keine Rote Karte sowie keine Verletzung von Spielern zu beklagen gab.
In der Gruppe B fiel die Entscheidung über den 2. Platz erst im letzten Gruppenspiel im Spiel zwischen dem bereits feststehenden Gruppensieger Kleeblatt Stöcken und dem FC Lehrte II, als die FCer buchstäblichen in letzter Sekunde den 1:1- Ausgleich hinnehmen mussten. Durch das Remis verpasste der letztjährige Pokalsieger vom FC Lehrte II das kleine Endspiel und musste im Spiel,um Platz 3 den TSV Sievershausen an sich vorbei ziehen lassen.
Die Gruppe B wies folgenden Endstand auf: 1. Kleeblatt Stöcken 13 Punkte (16:5 Tore), 2. TSV Sievershausen 9 Punkte (12:9), 3. FC Lehrte II 8 Punkte (13:10), 4. SV 06 Lehte U 23 7 Punkte (11:14), 5. TSV Germania Arpke 5 Punkte (5:9), 6. TuS Schwüblingsen 0 Punkte (5:19).