Neue Staffeleinteilung der 3. Liga Nord

Solche Szenen wollen die Handballfans in Burgwedel auch in der nächsten Spielzeit von ihrem Team sehen. Jannis Wilken, der sich mit entschlossenem Gesichtsausdruck beim Torwurf in Szene setzt, wird aber nicht mehr im Kader sein. (Foto: st)

Handballteams freuen sich auf jede Menge Derbys

ALTKREIS (st). Aufatmen bei den Handballern aus dem Altkreis Burgdorf. Die Teams der HSG Burgwedel, die in der Saison 2017/2018 als Handball Hannover-Burgwedel e.V. (HHB) am Start ist, sowie die TSV Burgdorf II wurden für die neue Spielzeit in der 3. Liga wieder in die Nordstaffel eingruppiert. Das gab der Spielausschuss des Deutschen Handballbundes kürzlich bekannt. Die weiten Fahrten aus der vergangenen Saison bis nach Bayern sind damit nicht mehr aktuell. Zudem freuen sich die Teams auch auf die Derbys gegen HSV Hannover, MTV Braunschweig und HF Springe.
Die Mannschaften und Trainer Jürgen Bätjer und Heidmar Felixson sind froh, wieder in der Nordstaffel spielen zu dürfen. Klar gibt es auch weite Anreisen, wie nach Flensburg, Altenholz oder Potsdam, aber zumindest in der Summe sind die Reisezeiten erheblich kürzer. Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen, denn die Staffel Nord scheint in der kommenden Spielzeit erheblich an Leistungsstärke zu gewinnen.
Die Liga wird unheimlich stark sein. Viele Teams können um den Aufstieg mitspielen. Mit HC Empor Rostock ist der Absteiger aus der 2. Liga für den Wiederaufstieg gut. HF Springe, HSV Hamburg und auch der 1.VfL Potsdam könnten zu den Favoriten gezählt werden. Auch der Aufsteiger aus der Oberliga Hamburg, HG Hamburg-Barmbeck, darf nicht unterschätzt werden.
Die Mannschaft aus Burgwedel und Burgdorf werden die Aufgaben annehmen und die Ende August startende Saison mit viel Ehrgeiz und Motivation angehen. Für die HHG, die sich zuletzt nochmal mit dem rechten Rückraumspieler Steffen Fischer von USV Halle verstärkt hat, gilt es wieder im Vorderfeld der 3.Liga mitmischen zu können. Die TSV Burgdorf wird auch in der nächsten Saison auf die Ausbildung der Spieler setzen und mit einer sehr jungen Mannschaft starten.
Die Staffeleinteilung der 3. Liga Männer Staffel Nord:
MTV Braunschweig, HSG Nord HU, HC Empor Rostock, HG Hamburg-Barmbek, HSV Hannover, HSV Hamburg, TSV Altenholz, DHK Flensborg, SG Flensburg-Handewitt II, Oranienburger HC, 1. VfL Potsdam, TSV Burgdorf II, Mecklenburger Stiere Schwerin, VfL Fredenbeck, HF Springe und Handball Hannover-Burgwedel