Nachholspiele am Sonntag stehen auf der Kippe

SV Uetze 08 festigte mit 3:2-Sieg beim Verfolger SuS Sehnde den 2. Platz

BURGDORFER LAND (kd). Mit vier Nachholspielen soll am morgigen Sonntag von 14 Uhr an die Tabelle in der Fußball-Kreisliga weiter begradigt werden. Doch steht schon heute fest, dass angesichts der herrschenden Witterungs- und Platzverhältnisse nicht alle Spiele angepfiffen werden, nachdem bereits am vergangenen Wochenende nur zwei von vier angesetzten Nachholspielen stattfinden konnten, da sowohl das Lehrter Derby zwischen FC Lehrte II und 06 Lehrte als auch die Nachholpartie zwischen dem SV Yurdumspor Lehrte und dem TSV Sievershausen erneut abgesagt wurden.

TSG Ahlten -
SuS Sehnde

Trainer Michael Spiegel vom SuS Sehnde bewies bereits am vergangenen Sonntag hellseherische Fähigkeiten, indem er voraussagte, dass seine Spieler wohl am letzten Sonntag im Februar ausschlafen könnten, weil das für Sonntagmorgen bereits um 10.30 Uhr angesetzte Nachholspiel zwischen der TSG Ahlten und seiner Mannschaft vom SuS Sehnde nicht stattfinden würde. „Genau so wird es kommen“, bestätigte Ahltens Fußballchef Stefan Hebel nach Rücksprache mit seinem Platzwart. „Unser Platz lässt kein Spiel zu, ohne Schaden zu nehmen. Daher werden wir das Spiel absagen müssen“, kündigte Stefan Hebel bereits an.
„Dabei wäre es für uns eine gute Gelegenheit gewesen, um mit einem Sieg wieder näher an den Tabellenzweiten SV Uetze 08 heranzurücken, von dem uns nach unserer 2:3-Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen die Uetzer nun schon fünf Punkte trennen“, sagte Sehndes Coach, dem die Enttäuschung über die Niederlage noch anzumerken war. „Spielerisch waren wir zwar gleichwertig, doch hatten die Uetzer die Mehrzahl an Torchancen“, räumte Sehndes Trainer ein.
Daher reichte es nach der Uetzer Führung durch Björn Kölling (29.) nur zum 1:1- Ausgleichstreffer durch Thorsten Kerber (73.). „Der zweite Treffer von Daniel Neitzke zum 2:3-Endstand aus Sicht des Gastgebers in der Schlussminute fiel zu spät, um dem Spiel noch ein Wende zu geben“, gestand Michael Spiegel ein, der zugab: „Wir haben nur bis zum Sechszehner schönen Fußball gespielt. Doch ist Fußball nun einmal ein Ergebnissport.“

SV 06 Lehrte -
MTV Ilten

Es wäre das Topspiel eines verkürzten Spieltages, wenn da nur nicht der Wettergott beiden Vereinen einen Strich durch die Rechnung machen würde. So ist nach Lage der Dinge damit zu rechnen, dass für Sonntag durch die Stadt Lehrte eine Absage für das Spiel zwischen dem Tabellensechsten SV 06 Lehrte (30 Punkte) und dem Spitzenreiter MTV Ilten (42 Punkte) erfolgen wird. Bitter vor allem für die Schwarz-gelben von 06 Lehrte, die zusammen mit ihren Lokalrivalen SV Yurdumspor Lehrte und FC Lehrte II mit jeweils erst 14 ausgetragenen Begegnungen bisher die wenigsten Spiele von allen Kreisligamannschaften durchführen konnten.

FC Lehrte II -
TSV Sievershausen

Auf spielberechtigte Akteure seiner am Wochenende spielfreien 1. Herrenmannschaft aus der Landesliga könnte Trainer Michèl Rühmkorb vom FC Lehrte II am Sonntag um 14 Uhr im Nachholspiel gegen den TSV Sievershausen zurückgreifen, sofern die Partie stattfinden würde. Doch muss mit einer erneuten Absage gerechnet werden, da vor einer Woche bereits das geplante Lokalderby auf dem FC-Gelände gegen 06 Lehrte buchstäblich ins Wasser fiel und abgesagt werden musste. Dabei benötigen die FCer als Tabellenvorletzter mit erst acht Zählern dringend Punkte, um sich auch in der kommenden Saison Kreisligist nennen zu dürfen. Zumal den FC Lehrte II vom ersten Nichtabstiegsplatz, den der MTV Rethmar als Taellenvierzehnter einnimmt, bereits fünf Punkte trennt.

TSV Wettmar -
SV Uetze 08

Um ein Nachholspiel des ersten Rückrundenspieltages handelt es sich bei der Begegnung am Sonntag um 14 Uhr zwischen dem TSV Wettmar und Uetze 08. Im Hinspiel trennten sich beide Klubs zum Saisonauftakt am 7. August in Uetze 1:1- Unentschieden. Beide Vereine waren, allerdings mit unterschiedlichem Ausgang, bereits am vergangenen Wochenende im Einsatz. Dabei gelang es dem SV Uetze 08 nach Toren von Björn Kölling (29.), Justin Hencir (75.) und Rene Mußmann (86.) mit einem 3:2 (1:0)-Auswärtssieg beim Tabellendritten SuS Sehnde seinen aufstiegsberechtigten 2. Tabellenplatz mit jetzt 39 Punkten zu festigen.
Dagegen konnte sich der am Wochenende spielfreie TSV Dollbergen zum gleichen Zeitpunkt durch den 5:3 (3:2)-Sieg über den TSV Wettmar mit jetzt 32 Punkten bereits auf den 4,. Tabellenrang verbessern, während der TSV Wettmar mit 28 Zählern weiterhin Rang 7 belegt. „Es war ein abwechslungsreiches Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten“, bestätigten sowohl Dollbergens Trainer Karsten Stallmann als auch Wettmars Spielertrainer Elvedin Sabotic, dessen Mannschaft durch Tore von Niklas Müller (10.) und Julian Poth (34.) zweimal in Führung gehen konnte.
Allerdings nutzte dem TSV Wettmar der Ausgleich durch Julian Poth (50.) zum 3:3 nicht mehr, da es dem Aufsteiger aus Dollbergen nicht nur gelang, durch die Tore von Anatoli Grabowski (14.), Björn Fröchling (39.) und Alexander Klingberg (45.) zum 3:3 auszugleichen, sondern durch die Treffer von Alexander Klingberg (70.) und Björn Fröchling (84.) das Spiel sogar noch zu drehen und mit 5:3 zu gewinnen, obwohl der TSV Dollbergen nach der Ampelkarte für Tobias Leischner ab der 74. Minute in Unterzahl auskommen musste.