Nachfolger von Patrick Werner steht bereits fest

Burgdorfs Pascal Reinke (rechts) kann den Ball geschickt gegen den HSCer Halil Akyo (Mitte) behaupten. (Foto: Kamm)

Diego De Marco übernimmt bei der TSV Burgdorf

BURGDORF (kd). Patrick Werner hielt Wort. „Meine Mannschaft hat in der Hinserie durch viele verletzungsbedingte Ausfälle viel Pech gehabt. Sie gehört auf Grund ihrer spielerischen Klasse nicht zu den Abstiegskandidaten“, sagte der Trainer der TSV Burgdorf und hielt Wort. Nach den Testspielsiegen gegen Germania Grasdorf (2:0) und den Oberligisten Arminia Hannover (1:0) hatte auch der HSC Hannover am Sonntag zum Rückrundenauftakt nach der Winterpause durch die Tore von Danijel Majstorovic (5.) mit einem Kopfball nach Ecke von Patrick Hiber und einem Konter von Hassan Jaber (52.) mit 0:2 (0:1) das Nachsehen.
Dabei fehlten den Burgdorfern mit Akteuren wie Ertan Ametovski (Zerrung), Emilio Ortega (Grippe), Louis Mau (Kniebeschwerden) und Martin Ritter (Operation an der Hacke) noch wichtige Spieler. „Um so mehr freue ich mich, dass wir dem HSC über die gesamte Spielzeit beherrscht und keine Chance zugelassen haben. Defensiv haben wir überhaupt nichts anbrennen lassen“, lobte der TSV-Coach seine Mannschaft, die sich durch den Sieg mit 23 Punkten um einen Rang auf den 11. Tabellenplatz in der Fußball-Landesliga verbessern konnte.
Am Sonntag (15 Uhr) bietet sich der TSV Burgdorf die Chance, in einem weiteren Heimspiel mit einem Sieg gegen den SV Bavenstedt einen weiteren Sprung in der Tabelle zu machen. Den TSVern bietet sich sogar die Möglichkeit, mit einem Dreier nicht nur Revanche für die 0:2-Niederlage zu nehmen, sondern nach Punkten mit dem Tabellensechsten aus Bavenstedt gleichzuziehen.
Nach Recherchen des MARKTSPIEGEL soll bei der TSV Burgdorf auch der Nachfolger von Trainer Patrick Werner als Trainer feststehen, der aus beruflichen und privaten Gründen zum Saisonende sein Amt aufgibt. Während sich Dirk Bierkamp, der bis vor einem Jahr noch Hertha Otze trainierte, bereits am Freitag der Mannschaft als neuer Manager vorstellte, was dem MARKTSPIEGEL trotz Anfrage allerdings nicht bestätigt wurde, überraschte die Nachfolge von Patrick Werner um so mehr. So soll es sich bei dem neuen TSV-Coach um den 43-jährigen Diego De Marco handeln, der derzeit Heeßels A-Juniorentrainer Walter Zimmermann unterstützt, den er aus gemeinsamen Grasdorfer Tagen kennt. Bevor Diego De Marco in Heeßel als Assistent von Walter Zimmermann einstieg, trainierte der ehemalige Juniorencoach von Germania Grasdorf bis vor einem halben Jahr noch den Bezirksligisten Koldinger SV, den er aus freien Stücken verließ.