Nach den Spielausfällen startet die Kreisliga nun bereits in die Rückrunde

Sehr zerfahren war das Spiel zwischen dem TSV Engensen und Adler Hämelerwald bei strömendem Regen. (Foto: Kamm)

Herbstmeisterschaft ist in der Kreisliga so gut wie für Adler Hämelerwald entschieden

BURGDORFER LAND (kd). Buchstäblich ins Wasser fiel am Sonntag der letzte Hinrundenspieltag in der Fußball-Kreisliga. Bis auf die Begegnungen zwischen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II und FC Rethen (5:1) sowie TSV Engensen gegen Adler Hämelerwald (0:4) fielen alle anderen Begegnungen den Platzverhältnissen zum Opfer und werden nun aller Voraussicht nach am 13. Dezember nachgeholt. Am Wochenende steht, bis auf die heutige Begegnung zwischen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II und SV Yurdumspor Lehrte, der erste Rückrundenspieltag auf dem Programm, an dem alle Spiele am Sonntag um 14 Uhr angepfiffen werden.

TSV Krähenwinkel/K. II -
Yurdumspor Lehrte

Bereits 19 Punkte weist die Reserve des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide nach dem 5:1 (2:0)-Sieg über das Schlusslicht FC Rethen auf. Auf diese Punktzahl könnte auch Yurdumspor Lehrte kommen, sofern die Mannschaft den 4:3- Hinspielerfolg am heutigen Sonnabend um 14 Uhr bei der Reserve des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide wiederholen kann. „Das wollen wir schaffen“, kündigte Yurdumspor-Trainer Özen Keyik an.

FC Neuwarmbüchen -
Inter Burgdorf

Bereits im Hinspiel überraschte der FC Neuwarmbüchen den Favoriten Inter Burgdorf mit einem 1:1-Remis. Bei beiden Vereinen gab es bereits einen Trainerwechsel. Während beim Tabellenvorletzten aus Neuwarmbüchen Trainer Dimis Vardopoulos noch auf den ersten Sieg wartet, ergeht es Jürgen Mosert nicht anders, der mit seiner Mannschaft von Inter Burgdorf am Mittwoch im letzten Hinrundenspiel beim TSV Wettmar durch den Spielausfall zum Zuschauen verurteilt war.

TSV Haimar/D. -
MTV Ilten

Um die Revanche für die 1:2-Hinspielniederlage geht es dem Tabellenvierten TSV Haimar/Dolgen (27 Punkte) im Verfolgerduell gegen den Dritten MTV Ilten (32 Zähler). Beide Klubs dürfen sich keine Niederlage erlauben, da der Tabellenführer Adler Hämelerwald bereits 38 Punkte aufweist. Daher werden vor allem die Iltener alles daran setzen, ihren Hinspielsieg zu wiederholen, um so die „Adler“ nicht aus den Augen zu verlieren.

TSV Engensen -
FC Lehrte II

Weit von der Form des Hinspiels, das der TSV Engensen noch mit 2:0 gegen die Reserve des FC Lehrte gewann, ist die Mannschaft von Trainer Jens Straßburg entfernt, die gegen den Tabellenführer Adler Hämelerwald mit 0:4 (0:3) den Kürzeren zog. Als Tabellensechster mit 20 Punkten geht es für den TSV Engensen am Sonntag darum, den FC Lehrte II, der nur 13 Punkte aufweist, auf Distanz zu halten.

SV 06 Lehrte -
Adler Hämelerwald

Die ansteigende Form, die 06 Lehrte aber am Mittwoch im Nachholspiel gegen Hertha Otze durch den erneuten Spielausfall nicht unter Beweis stellen konnte, will die Mannschaft von Trainer Lars Bischoff auch gegen den Tabellenführer aus Hämelerwald demonstrieren. „So leicht, wie es uns beim 5:1-Sieg über 06 Lehrte im Hinspiel gemacht wurde, wird es im Rückspiel nicht sein", glaubt Trainer Peter Wedemeyer vom SV Adler Hämelerwald, dessen Elf nach dem 4:0 (3:0)-Sieg beim TSV Engensen durch die Tore von Philipp Geyer (30.), Marvin Pröve (33. und 38.) sowie Florian Raabe (59.) vor dem Gewinn der Herbstmeisterschaft steht, die nur Uetze 08 noch verhindern kann, sofern den 08ern im Nachholspiel beim MTV Rethmar ein Sieg mit sechs Toren Unterschied gelingen sollte.

MTV Rethmar -
FC Rethen

Den 3:0-Hinspielerfolg möchte der MTV Rethmar (18 Punkte) zu Hause gegen den Tabellenletzten FC Rethen (6 Zähler) wiederholen, der beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide mit 1:5 (0:2) das Nachsehen hatte, um so den Sprung ins Mittelfeld zu schaffen. „Das muss unser Ziel sein“, kündigte Trainer Philippe Harms bereits an.

Hertha Otze -
SV Uetze 08

Durch den Spielausfall in Rethmar ist der Tabellenzweite SV Uetze 08 (25 Punkte) gegenüber Adler Hämelerwald, der in Engensen mit 4:0 gewann, mit drei Punkten Rückstand auf den Primus in Verzug geraten. Daher zählt für die Uetzer bei Hertha Otze nur eine Wiederholung des 2:1-Hinspielsieges.

Friesen Hänigsen -
TSV Wettmar

Bereits 13 Punkte trennen den Aufsteiger TSV Wettmar vom Tabellenvierzehnten Friesen Hänigsen, der bereits im Hinspiel die Klasse des Gegners bei seiner 0:5- Niederlage zu spüren bekam. Auch am Sonntag ist der Tabellenfünfte aus Wettmar favorisiert, dessen letztes Hinrundenspiel am Mittwoch gegen Inter Burgdorf den Platzverhältnissen zum Opfer fiel.

SV 06 Lehrte -
MTV Rethmar

Einen erneuten Anlauf wollen sowohl 06 Lehrte als auch der MTV Rethmar am Mittwoch, 25. November, von 19 Uhr an unternehmen, um das Nachholspiel endlich über die Bühne zu bringen. Beide Vereine zählen zu den Mannschaften, die bisher die wenigsten Punktspiele austragen konnte. Während die 06er erst 12 von 15 Spielen austragen konnten, war der MTV Rethmar bisher 13 Mal im Einsatz.