MTV Rethmar ist auf dem Weg in die Kreisliga

SSV Kirchhorst kommt auf Zielgeraden ins Straucheln

HANNOVER-LAND (ma). In der 1. Kreisklasse stehen den Mannschaften durch die zuletzt vielen Spielausfälle noch einige englische Wochen bevor. Auch am vergangenen Mittwoch und Donnerstag wurde bereits ein fast kompletter Spieltag nachgeholt. Hier konnte der Tabellenführer MTV Rethmar einen gewaltigen Schritt in Richtung Aufstieg in die Kreisliga nehmen. Am vergangenen Sonntag setzte sich die Mannschaft deutlich mit 5:2 gegen Inter Burgdorf durch und am Mittwoch legte der MTV gegen den Verfolger TSG Ahlten einen klaren 5:1-Sieg nach. Mit nunmehr 17 Punkten Vorsprung auf Platz 3 zweifelt kaum noch jemand an den Durchmarsch dieser Mannschaft.
Dagegen läuft es derzeit beim Tabellenzweiten SSV Kirchhorst alles andere als rund. Gleich zweimal zog der SSV in der vergangenen Woche gegen den FC Lehrte II mit jeweils 1:4 den Kürzeren und muss nun aufpassen, dass sie auf der Zielgeraden nicht noch abgefangen werden. Die Lehrter konnten sich mit diesen sechs Zählern ins gesicherte Mittelfeld absetzen. Die Chance im Aufstiegskampf wieder einzugreifen nutzte der TSV Dollbergen 09 mit zwei knappen 2:1-Erfolgen gegen den Tabellenletzten TSV Isernhagen. Für das Schlusslicht dürfte die Hoffnung auf den Klassenerhalt nach diesen Niederlagen auf ein Minimum geschrumpft sein. Auch beim Drittletzten 1. FC Burgdorf geht das Abstiegsgespenst um. Durch die 0:2-Heimniederlage gegen den FC Burgwedel und die 1:2-Auswärtsschlappe beim SV Adler Hämelerwald II sieht die Lage mehr als finster aus, zumal gegen direkte Mitkonkurrenten im Abstiegskampf verloren wurde. Noch tiefer im Abstiegssumpf steckt der Tabellenvorletzte FSC Bolzum/Wehmingen. Nach der 1:4-Niederlage beim Heeßeler SV II, musste die Mannschaft am vergangenen Donnerstag auf eigenem Geläuf gegen den HSV II antreten (Ergebnis lag noch nicht vor). Sollte erneut nichts zählbares herausgekommen sein, dann dürfte es so langsam aber sicher ganz eng werden für den FSC. Die weiteren Ergebnisse von Sonntag und Mittwoch: SV Adler Hämelerwald II gegen TSG Ahlten 1:2, TSV 03 Sievershausen gegen TuS Altwarmbüchen II 2:2 und FC Burgwedel gegen TuS Altwarmbüchen II 5:4.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 21. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
Bereits um 13.00 Uhr empfängt der Tabellenletzte TSV Isernhagen den SV Adler Hämelerwald II. Sollte der TSV erneut verlieren, dann dürften sie so langsam für die 2. Kreisklasse planen. In Lehrte stehen sich von 13.00 Uhr an der gastgebende FC II und der Tabellenführer MTV Rethmar gegenüber. Der TuS Altwarmbüchen II ist ebenfalls um 13.00 Uhr Gastgeber gegen den Tabellenvorletzten FSC Bolzum/Wehmingen. Im Nachbarschaftsderby empfängt der abstiegsbedrohte 1. FC Burgdorf den Heeßeler SV II, der sich noch berechtigte Chancen im Aufstiegsrennen ausrechnet. Um den zweiten Tabellenplatz zu behaupten, muss der SSV Kirchhorst beim FC Burgwedel gewinnen. Auch die TSG Ahlten und der TSV 03 Sievershausen kämpfen im direkten Duell um den Anschluss an die Aufstiegsränge. Das gilt auch für den TSV Dollbergen 09, der zu Gast bei Inter Burgdorf ist. Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.
Am kommenden Mittwoch, 24. April, geht es dann in die nächste englische Woche. Um 18.30 Uhr werden die Begegnungen zwischen dem FC Burgwedel und dem 1. FC Burgdorf, sowie dem Heeßeler SV II und TSV Dollbergen 09 angepfiffen. Um 19.00 Uhr kommt es dann zum brisanten Derby zwischen dem Tabellenführer MTV Rethmar und dem Tabellenvorletzten FSC Bolzum/Wehmingen. Der Tabellenzweite SSV Kirchhorst empfängt das Schlusslicht vom TSV Isernhagen und in Lehrte muss die TSG Ahlten versuchen beim FC II einen Sieg zu landen, um oben dranzubleiben. Auch diese beiden Begegnungen werden um 19.00 Uhr angepfiffen.