MTV Rethmar baut Tabellenführung in der 1. Kreisklasse aus

1. FC Burgdorf kann die große Chance im Abstiegskampf nicht nutzen

HANNOVER-LAND (ma). Der Ball rollt endlich wieder. Bis auf wenige Ausnahmen wurde in der 1. Kreisklasse zumindest am Ostermontag wieder gespielt. Am Ostersamstag sah es da noch ganz anders aus. Von sieben angesetzten Begegnungen wurden nur zwei angepfiffen. Hier landete der FC Burgwedel einen wichtigen 6:2-Sieg gegen den Tabellenletzten TSV Isernhagen und konnte sich somit ein wenig Luft nach unten verschaffen. Das gilt auch für den 1. FC Burgdorf, der sich etwas überraschend mit 3:1 gegen die TSG Ahlten durchsetzen konnte.
Am Ostermontag nutzte der Tabellenführer MTV Rethmar die Chance und baute den Vorsprung in der Tabelle aufgrund des klaren 3:0-Erfolges beim TuS Altwarmbüchen II auf sechs bzw. 13 Punkte (Platz 3) aus. Der Tabellenzweite SSV Kirchhorst konnte immerhin mit einem 2:2 beim Verfolger TSG Ahlten einen Teilerfolg landen. Auf Platz 3 vorgeschoben hat sich der TSV 03 Sievershausen durch den knappen 2:1-Derbysieg gegen den Tabellendrittletzten SV Adler Hämelerwald II. Den ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt verpasste der 1. FC Burgdorf im Spiel beim Tabellenletzten TSV Isernhagen. Mit 1:2 zogen die Burgdorfer am Ende den Kürzeren und müssen somit weiterhin um den Klassenverbleib bangen. Ob den Gastgebern dieser Sieg noch einmal Auftrieb im Abstiegskampf gibt, dass werden die kommenden Spiele zeigen. Aufsteiger Inter Burgdorf ist durch den 2:0-Sieg gegen den FC Burgwedel bis auf Platz 6 hochgeklettert. Mit diesem Dreier sollte der Klassenerhalt für Inter endgültig gesichert sein.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 19. Spieltag weiter. Aufgrund der derzeitigen Wetterlage sollte auf allen Plätzen gespielt werden können. Um 13.00 Uhr wird die Begegnung zwischen den punktgleichen FC Lehrte II (Platz 10/12 Spiele) und 1. FC Burgdorf (Platz 11/15 Spiele) angepfiffen. Beide Teams benötigen weiterhin noch dringend Punkte im Abstiegskampf. Ebenso um 13.00 Uhr erwartet der Tabellenletzte TSV Isernhagen den Tabellenführer MTV Rethmar. Von der Tabellenkonstellation her dürfte alles andere als ein klarer Erfolg der Gäste mehr als überraschend sein. In Altwarmbüchen empfängt der gastgebende TuS II den SV Adler Hämelerwald II. Während Altwarmbüchen sich im gesicherten Mittelfeld wähnt, muss der Gast unbedingt etwas Zählbares holen, um nicht wieder auf einen Abstiegsplatz abzurutschen. Auch diese Begegnung beginnt bereits um 13.00 Uhr. Der Tabellenzweite SSV Kirchhorst ist bei Inter Burgdorf gefordert. Ein Sieg und der SSV würde dem Ziel Aufstieg einen gewaltigen Schritt näher kommen. Auf einen Ausrutscher des SSV müssen dagegen die TSG Ahlten und der TSV Dollbergen 09 hoffen. Während die TSG nur noch geringe Chancen auf Platz 2 hat, kann der Gast aus Dollbergen mit zwei Spielen im Rückstand noch ein wenig hoffen. Hierzu ist jedoch ein Sieg in Ahlten Voraussetzung. Große Chancen auf Platz 2 hat auch noch der Heesseler SV II, der am Sonntag zu Gast beim FC Burgwedel ist. Erst 11 Spiele konnte der HSV (20 Punkte) in der laufenden Saison austragen und hat damit vier weniger als der SSV (32 Punkte) bestritten. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass Heeßel alle Nachholspiele gewinnt. Unter Zugzwang steht der Tabellenvorletzte FSC Bolzum/Wehmingen am Sonntag gegen den Tabellendritten TSV 03 Sievershausen. Ein Dreier ist Pflicht, ansonsten wird der FSC über kurz oder lang den Anschluss verlieren. Alle Begegnungen, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.