MTV Ilten will von Abstiegsrängen weg

Verlierer trotz Punktgewinn in Grasdorf

ILTEN (kd). Es kommt nicht häufig vor, dass man mit einem Unentschieden einen Punkt gewinnt, doch am Ende als Verlierer darsteht. So erging es am Sonntag dem MTV Ilten beim tolosen Remis bei Germania Grasdorf.
Zwar konnte sich die Mannschaft von Trainer Carsten Linke durch das 0:0 auf insgesamt zehn Punkte verbessern, doch rutschten die Iltener durch den Sieg des TuS Altwarmbüchen nun bei Punktgleichheit mit dem Aufsteiger aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf einen direkten Abstiegsplatz ab. „Macht nichts, es sind ja noch genügend Spiele vorhanden, um dieses zu ändern“, gibt sich Iltens Trainer Carsten Linke vor dem Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den FC Can Mozaik zuversichtlich.
Allerdings zählen die Gäste als Tabellenfünfter zu den spielstärksten Mannschaften der Liga. Die letzte Niederlage der Mozaik-Mannschaft datiert vom 7. September. Dreh- und Angelpunkt der Elf von Trainer Benjamin Fuminento ist Torjäger Cagdas Yagci, der mit 18 Treffern nicht nur die Torjägerliste der Bezirksliga anführt, sondern mit seinen Toren ingesamt vier Treffer mehr als die gesamten Iltener Mannschaft mit insgesamt 14 Toren erzielte. „Den Mozaik-Torjäger gilt es auszuschalten“, weiß auch Iltens Trainer um die Torgefährlichkeit des Mozaik-Goalgetters.