MTV Ilten will bei den „Adlern“ den 8. Sieg in Folge landen

Adler müssen zwei Tage später in Arnum antreten

HÄMELERWALD (de). Eine interessante Auseinandersetzung verspricht am Sonntag (15 Uhr) das Derby in der Fußball-Bezirksliga 3 zwischen dem SV Adler Hämelerwald und dem MTV Ilten zu werden. Und das nicht nur, weil der langjährige Hämelerwalder Trainer Jörg Karbstein nun als Coach des MTV Ilten an den „Adlerhorst“ zurückkehrt.
Es sind die sportlichen Erfolge beider Vereine, die bei der Konkurrenz aufhorchen ließen. So nimmt der Gastgeber nach dem 2:0-Heimsieg über den TSV Deinsen, für den Marcel Hesse (64.) und Martin Ritter (68) jeweils nach Vorarbeit des eingewechselten Sören Walther sorgten, jetzt mit 28 Punkten den 11. Tabellenrang ein und dürfte vorerst aller Abstiegssorgen ledig sein.
Noch imposanter stellt sich die Erfolgsbilanz des MTV Ilten da, der nun bereits den siebten Sieg in Folge erzielte. Nach dem 2:1 (1:1)-Erfolg über den TSV Giesen konnten sich die Iltener mit 33 Punkten bereits auf den 6. Tabellenplatz verbessern. „So kann es weitergehen“, wünscht sich Jörg Karbstein, der aber sehr wohl weiß, was auf seine Mannschaft am Sonntag in Hämelerwald zukommt.
So musste der MTV Ilten bereits am Sonntag schwer kämpfen, um den TSV Giesen mit 2:1 (1:1) zu besiegen. So liefen die MTVer zunächst einem 0:1-Rückstand durch das Tore von Jonas Jürgens (34.) hinterher. Doch zum Glück für die Hausherren gelang Matthias Feifer bereits drei Minuten später der 1:1-Ausgleichstreffer. Iltens vom TSV Bemerode gekommener Neuzugang war es auch, der nach einer Stunde Spielzeit einen an Maximilian Belka verursachten Foulelfmeter zum 2:1-Siegtreffer für den Tabellensiebten aus Ilten verwandelte. „Wir benötigen noch Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Erst bei 40 Punkten können wir durchatmen“, verriet bereits Hämelerwalds Coach Lars Bischoff, der auf eine Wiederholung des 2:0-Hinspielsieges seiner „Adler“ hofft, während sich Jörg Karbstein eine Fortsetzung der Siegesserie seines MTV Ilten wünscht.
Zwei Tage nach dem Derby muss der SV Adler Hämelerwald am Dienstag, 27. März, von 19 Uhr an in einem Nachholspiel beim SV Arnum antreten, der einen der Abstiegsplätze belegt und im Hinspiel mit 2:3 den Kürzeren zog.