MTV Ilten verpasste den Bezirksliga-Aufstieg

450 Zuschauer sehen 0:3-Niederlage gegen VfL Nordstemmen

ILTEN (kd). Der Traum des MTV Ilten von der sofortigen Rückkehr in die Fußball-Bezirksliga ist ausgeträumt. „Ich weiß auch nicht, was heute mit uns los war“, zeigte sich selbst Trainer Florian Schierholz ratlos. Auch im zweiten Relegationsspiel der Gruppe C hatten die Iltener das Nachsehen. Nach der knappen 0:1-Niederlage im ersten Relegationsspiel bei Borussia Hannover hatte der MTV Ilten zu Hause vor 450 Zuschauern gegen den VfL Nordstemmen deutlich mit 0:3 (0:0) das Nachsehen.
Während der VfL Nordstemmen und Borussia Hannover im direkten Aufeinandertreffen am gestrigen Dienstagabend (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) den künftigen Bezirksligisten ermittelten, müssen die Iltener ihre Rückkehr in die Bezirksliga um ein weiteres Jahr verschieben.
„Es ist schade, dass meine Mannschaft in keiner Phase des Spiels an die Leistungen des Borussen-Spieles anknüpfen konnte“, ärgerte sich auch Trainer Florian Schierholz über die schwache Vorstellung seiner Mannschaft, die lediglich in der 1.Halbzeit halbwegs zu überzeugen wusste, als sie mit einem torlosen 0:0 in die Pause gehen konnte. So vergab Iltens Tjelle Nolte in der 9. Minute mit einem Flugkopfball die mögliche 1:0-Führung für seine Mannschaft. „Da wir nach unserer 0:1-Niederlage bei Borussia Hannover unter Zugzwang standen, mussten wir in der 2. Halbzeit mehr wagen“, sagte Florian Schierholz, der sein Spielsystem auf eine Dreierkette umstellte und fortan neben Thorben Schierholz auch noch Tjelle Nolte in den Angriff beorderte.
Allein es half nichts. Dem MTV Ilten fiel in der 2. Halbzeit nichts Gescheites mehr ein, um ein Tor zu erzwingen. Ganz anders die Gäste. In der 63. Minute war es Koder Biso, der mit einem Schuss ins lange Ecke für die 1:0- Führung sorgte. Mehr als eine Vorentscheidung war dann bereits das 2:0, das wiederum Koder Biso nur vier Minuten später in der 67. Minute erzielte. „Zwar sorgte kurz darauf ein Freistoß von Bastian Puschmann noch einmal für Gefahr vor dem Gästetor“, ließ ein enttäuschter MTV-Coach Florian Schierholz die Partie noch einmal Revue passieren. Selbst der auf Grund der 1. Halbzeit verdiente Ehrentreffer blieb den Iltenern an diesem Tag versagt. Im Gegenteil. Ein Konter führte in der Schlussminute durch Koder Biso (90.) sogar noch zum 3:0, wodurch dem Angreifer des VfL Nordstemmen ein lupenreiner Hattrick gelang, während die niedergeschlagenen Iltener Spieler zusammen mit ihrem Trainer ihre Wunden lecken mussten.