MTV Ilten und Uetze 08 stehen vor schweren Auswärtsspielen

Vor einem schweren Auswärtsspiel beim SuS Sehnde steht Leszek-Piotr Muzolf mit dem SV Uetze 08. (Foto: Kamm)

Am Sonntag soll die Hinspielserie mit vier Nachholspielen beendet werden

BURGDORFER LAND (kd). Für acht Vereine stehen am Sonntag in der Fußball-Kreisliga noch Nachholspiele auf dem Programm, die, bis auf das Stadtderby zwischen FC Lehrte II und 06 Lehrte (11.30 Uhr), allesamt ab 14 Uhr ausgetragen werden sollen.

FC Lehrte II -
06 Lehrte

Beide Vereine kamen zuletzt auswärts zu Siegen. So gewann der Tabellenvorletzte FC Lehrte II (8 Punkte) sensationell durch die Tore von Fabian Denecke (17.), Nikolas Kress (40.) und Ricardo d`Angelo (83.) mit 3:2 (2:0) beim Tabellendritten SuS Sehnde. Der Tabellenfünfte 06 Lehrte (30 Punkte) präsentierte sich bei der 1:3 (0:2)- Niederlage gegen den TSV Engensen in schwacher Form und konnte durch Anton Welke (78.) lediglich auf 1:2 verkürzen. Beim 4:3 (3:0)-Sieg im Nachholspiel beim FC Neuwarmbüchen nach Toren von Jared Derksen (17.), Shirvan Shamo (27. mit Foulelfmeter/63.) sowie Anton Welke (36.) erfüllten die Lehrter aber die Erwartungen.

SuS Sehnde -
SV Uetze 08

Die Mannschaft von Sehndes Trainer Michael Spiegel will die schwache Vorstellung bei der 2:3-Heimniederlage gegen FC Lehrte II vergessen lassen, bei der nur Thorsten Kerber (73.) und Julian Kaffka (78. mit Foulelfmeter) zum zwischenzeitlichen 2:2 trafen. Dagegen zeigte sich der Tabellendritte aus Sehnde am vergangenen Donnerstag in einem Nachholspiel bei Yurdumspor Lehrte gut erholt, das die Sehnder durch ein Eigentor von Hüseyin Akdas (20.), Timo Janizki (33.), Julian Kaffka (55.) und Thorsten Kerber (85.) mit 4:0 (2:0) gewannen.
Nach der verdienten 0:2 (0:2)-Niederlage beim Spitzenreiter MTV Ilten fertigte der neue Tabellenzweite aus Uetze den FC Neuwarmbüchen am Sonntag mit 5:1 (0:0) ab. „Erst nach der Halbzeitpause sind wir in Schwung gekommen“, gab 08-Coach Matthias Löw zu, der sich über die Tore von Renè Mußmann (47.), Justin Hencir (57.), Fedi Hezo (76.), Felix Dreyer (86.) und Christopher Dalbogk (88.) freute.

TSV Dollbergen -
MTV Ilten

Mit sieben Punkten Vorsprung vor dem Gastspiel beim TSV Dollbergen geht der Tabellenführer MTV Ilten (42 Punkte) nach dem 2:0 (2:0)-Sieg im Spitzenspiel gegen Uetze 08 durch die Tore von Marius Steinke (4.) und Patrick Glage (8.) in die Winterpause. Ob sich der Vorsprung des Primus noch vergrößern wird, hängt von der Verfassung des starken Aufsteigers TSV Dollbergen ab, der sich gegen den MTV Ilten allerdings anders präsentieren muss, als bei der überraschenden 0:1(0:1) Niederlage vor zwei Wochen beim FC Neuwarmbüchen.

Yurdumspor Lehrte -
TSV Haimar/D.

Das letzte Erfolgserlebnis von Yurdumspor Lehrte datiert vom 23. Oktober mit dem 1:0-Sieg beim MTV Rethmar. Negativer Höhepunkt war danach die 1:2 (0:1)- Niederlage beim Schlusslicht Hertha Otze, bei der Volkan Canpolat (60.) nach einer Stunde zum 1:1 ausgleichen konnte. Die Pleite wirkte bei Yurdumspor auch am Donnerstag vor einer Woche im Nachholspiel gegen SuS Sehnde noch nach. So unterlagen die Lehrter mit 0:4 (0:2)-Toren. „Auch in der Höhe verdient“, fand Yurdumspor-Coach Özen Keyik. Nach langer Durststrecke konnte der Tabellenachte aus Haimar (25 Punkte) vor zwei Wochen wieder einen 3:0 (2:0)-Sieg über die TSG Ahlten feiern, wobei Tim Ebeling (3.) und Lennart Hinz (34. und 71.) die Torschützen waren.

TSV Engensen

Mit 31 Punkten aus 17 Spielen geht der TSV Engensen nach dem Spielausfall in Dollbergen als Tabellenvierter in die Winterpause. Eine Woche zuvor überzeugte die Mannschaft mit einer Galavorstellung beim 3:1 (2:0)- Sieg gegen den Tabellennachbarn 06 Lehrte (Tore: 2x Sten Krenzlin und Michael Wurszt).

TSV Wettmar

Bereits nach Ahlten angereist war am Sonntag der Tabellensiebte TSV Wettmar (28 Punkte), doch pfiff Schiedsrichter Tore Padula die Partie aufgrund der Platzverhältnisse nicht an.

TuS Altwarmbüchen

Nur mit einem Spiel ist der Tabellenzehnte TuS Altwarmbüchen (18 Punkte) nach dem Spielausfall gegen SuS Sehnde in Verzug, nachdem sich die Mannschaft von Trainer Andreas Sommer eine Woche zuvor noch wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt beim 5:3 (2:0)-Sieg bei Hertha Otze sichern konnte (Tore: Hendrik Seehausen, Finn Palczewski, 2 x Dennis Beckmann und Ulf Eckelt).

TSV Sievershausen

Unter keinem guten Stern stehen für den Tabellenelften TSV Sievershausen die Partien gegen Yurdumspor Lehrte, FC Lehrte II und 06 Lehrte, die allesamt nachgeholt werden müssen. So datiert das letzte Erfolgserlebnis vom 27. November mit dem 2:2 gegen den MTV Rethmar.

TSG Ahlten

Nach der 0:3-Niederlage gegen den TSV Haimar/Dolgen im Nachholspiel zeigte sich die TSG Ahlten im Spiel gegen Hertha Otze gut erholt, das der Tabellenzwölfte (17 Punkte) durch Tore von Fabian Kahlert (7.), Mark Pullkowski (27.), Timo Wilke (28.), Patrick Hohlfeld (36.), Marcel Mallwirtz (78.) und Timo Falkner (90.) mit 6:2 (4:1) gewann.

FC Neuwarmbüchen

Der Tabellendreizehnte FC Neuwarmbüchen (14 Punkte) konnte bisher alle 18 Spiele austragen, was auch daran lag, dass der FCN innerhalb einer Woche drei Spiele austrug. Die Partie gegen den TSV Dollbergen gewann die Mannschaft von Trainer Uwe Springfeld durch das Tor von Martin Wüppen (20.) mit 1:0. Auch bei der 3:4 (0:3)- Niederlage im Nachholspiel gegen 06 Lehrte war der FCN nach zwei Strafstößen von Dime Koneski (54. und 90.) sowie einem Treffer von Mohammad Al Nasouh (80.) nahe dran an einem Punktgewinn. Beim Tabellenzweiten SV Uetze 08 hieß es am Sonntag zur Halbzeit noch 0:0, ehe die Neuwarmbüchener nach der Halbzeit trotz des Tores von Martin Wüppen (84.) noch mit 1:5 (0:0) unterlagen.

MTV Rethmar

Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holte in den letzten beiden Spielen der MTV Rethmar. Dem 2:2 beim TSV Sievershausen durch Tore von Tibor Strutzke (55.) und Steffen Hadeler (77.) ließ der Tabellenvierzehnte (13 Punkte) durch Tore von Jens Neumeyer (40.), Lennert-Arne Schminke (44.) und Thomas Neumeyer einen 3:0 (2:0)-Sieg über Hertha Otze folgen.

SV Hertha Otze

Licht und Schatten wechselte bei den Herthanern ab, die nach 17 Spielen mit nur drei Punkten weiter das Tabellenende zieren. Dem ersten Saisonsieg beim 2:1-Sieg über Yurdumspor Lehrte (Tore: Bastian Badtke und Benjamin Grupp) folgte gegen TuS Altwarmbüchen eine 3:5-Niederlage (Tore: 2x Mark Krüger und Jörn-Hagen Baum) sowie eine 2:6-Niederlage bei der TSG Ahlten (Tore: 2x Benjamin Grupp). Im vierten Spiel innerhalb von zehn Tagen verloren die Otzer das so wichtige Spiel um dem Klassenerhalt am Sonntag mit 0:3 (0:2) beim MTV Rethmar.