MTV Ilten trifft auf Geheimfavorit STK Eilvese

0:5-Pokal-Niederlage gegen den TSV Barsinghausen

ILTEN (de). Nicht Gutes hat der MTV Ilten bei seiner Saisonpremiere in der Fußball-Bezirksliga 2 im Heimspiel gegen den STK Eilvese zu erwarten. So gelten die Gäste aus dem Stadtteil von Neustadt trotz ihres letztjährigen Abstiegs aus der Landesliga als sehr spielstark, was die Mannschaft von Trainer Jürgen Wagner bereits in der 1. Pokalrunde durch einen 2:1-Sieg beim heimstarken diesjährigen Tabellenzweiten TSV Stelingen unter Beweis stellen konnte. Demgegenüber blieb dem MTV Ilten bei seinem Pokalauftritt im Deister beim Bezirkligisten TSV Barsinghausen nur die bittere Erkenntnis übrig: „Außer Spesen nichts gewesen.“ Durch die 0:5 (0:2)- Niederlage bei den Deisterstädtern kam für die ersatzgeschwächte Elf des MTV Ilten bereits in der 1. Pokalrunde das Aus.
„Die Niederlage ist zwar verdient. Doch täuscht sie über den Spielverlauf hinweg“, sagte Iltens Trainer Ralf Rohden. So sah der MTV-Coach in der gelb-roten Karte für seinen Abwehrspieler Maximilian Belka in der 39. Minute einen der Hauptgründe für die spätere Niederlage. „Danach haben wir noch vor der Pause durch die Tore von Marcel Duensing (43. ) und Andre Brockmann (45) zwei Tore kassiert“, ärgerte sich Ralf Rohden, der zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff mit ansehen musste, wie die Hausherren durch Pedro Diaz Garcia auf 3:0 erhöhen konnten, was bereits die Vorentscheidung war. In der Schlussphase kam es für die Iltener noch dicker. So erhöhten die Hausherren durch Dennis Völkers (80.) und Jannis Wittkohl (82.) noch auf 5.0. „Es kann am Sonntag gegen STK Eilvese nur besser werden“, versprach Ralf Rohden trotz der Klasse des Gegners, der kurzfristig für den TV Badenstedt, der seine Mannschaft zurückgezogen hat, in die Bezirksliga 2 eingereiht wurde.